Haus auf der Hermannstraße nach Brand unbewohnbar

Der Wohnungsbrand von Flingern aus der vergangenen Nacht (29.8.2018) ist durch eine Bewohnerin des Hauses verursacht worden. Das hat uns die Polizei nach ihren ersten Ermittlungen bestätigt. Durch das Feuer ist ein komplettes Haus auf der Hermannstraße zur Zeit unbewohnbar. Die Feuerwehr musste in der Nacht 23 Menschen aus dem Gebäude retten.  Noch ist unklar, ob die Bewohnerin den Brand vorsätzlich oder fahrlässig verursacht hat, so ein Polizeisprecher. Die Ermittlungen dauern weiter an. Der Sachschaden wird zur Zeit auf rund 200.000 Euro geschätzt. In der Nacht war die Feuerwehr von mehreren Nachbarn gerufen worden. Bis zu 50 Retter waren vier Stunden lang im Einsatz. Zwischenzeitlich musste auch die Oberleitung der Rheinbahn auf der Birkenstraße abgestellt werden. Die Bewohner des Hauses können bis auf Weiteres nicht zurück in ihre Wohnungen. Sie sind bei Bekannten untergekommen oder wurden in städtische Unterkünfte gebracht.