Aaper Wald - Neubepflanzung ist abgeschlossen © Landeshauptstadt Düsseldorf, David Young

Großübung im Aaper Wald

Heute (14. März 2019) müssen Jogger, Spaziergänger, Hundebesitzer und Fahrradfahrer auf einen Teil des Aaper Waldes verzichten. Einige Bereiche sind abgesperrt, weil es dort eine große Übung gibt. Die Düsseldorfer Feuerwehr, das Veterinäramt, sowie das Ordnungs-, Garten- und Forstamt üben hier heute für den Ernstfall – und zwar einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest. Diese Krankreit breitet sich seit 2014 in Osteuropa aus; seit Ende des vergangenen Jahres ist zum Beispiel auch Belgien betroffen. Das ist eine meist tödlich verlaufende Viruserkrankung von Haus- und Wildschweinen. Heute soll geübt werden, wie verhindern werden kann, dass sich die Seuche zum Beispiel auf Mastbetriebe ausbreitet. Für den Menschen und andere Tiere ist die Afrikanische Schweinepest ungefährlich.

Weitere Infos der Stadt: https://www.duesseldorf.de/fileadmin/Amt13/presseanhang/1903/190312-ASP-Uebung-Einsatzgebiet.pdf

Titelbild: © Landeshauptstadt Düsseldorf, David Young