Garath 2.0: Stadt beantragt Fördergelder von der EU

Um den Stadtteil Garath attraktiver zu machen, könnte die Stadt von der EU mit 3,4 Millionen Euro unterstützt werden. Die Stadt will das Geld jetzt beantragen. Mit dem Geld sollen zum Beispiel die Freizeitstätte Garath und das Schwimmbad an der Stettiner Straße modernisiert werden. Außerdem soll an der Lüderitzstraße ein Ersatzneubau für ein Jugendzentrum entstehen. Insgesamt liegen die Kosten für die drei Projekte bei 4 Millionen Euro. Auch diese Maßnahmen sind Teil des großen Förderprogramm „Garath 2.0“. Bis 2021 sollen rund 50 Maßnahmen umgesetzt werden, damit der Stadtteil wieder schöner wird. Insgesamt plant die Stadt bislang mit Kosten von rund 26 Millionen Euro.