Fortuna trennt sich von Vorstandsvorsitzendem Robert Schäfer

Bei der Fortuna hat es am Wochenende einen großen Knall gegeben. Der Erstligist trennt sich vom Vorstandsvorsitzenden Robert Schäfer. Das wurde aus Kreisen des Aufsichtsrates bekannt. Als Grund wurde ein fehlendes Vertrauensverhältnis genannt. Schäfer war in der Winterpause in die Kritik geraten, als er den Vertrag mit Aufstiegstrainer Friedhelm Funkel nicht verlängern wollte. Daraufhin waren die Fans auf die Barrikaden gegangen, hatten sich für Funkel eingesetzt und sorgten schließlich doch für eine Vertragsverlängerung mit dem Trainer. Schäfer war seit März 2016 Vorstandsvorsitzender bei der Fortuna.