Fortuna in der Krise; Borussia Düsseldorf steht im Finale um die dt. Tischtennismeisterschaft

Fans der Fortuna verzweifeln langsam wieder an ihrem Verein. Das Team nimmt sich zur Unzeit eine Krise in der 2. Bundesliga. Das 1:3 gestern (15. April 2018) beim Abstiegskandidaten Heidenheim war schon die dritte Niederlage in Folge. Und weil die Konkurrenten um den Aufstieg gepunktet haben, schrumpft der Vorsprung. Die Fortuna ist zwar noch Tabellenführer, hat aber nur noch vier Punkte Vorsprung auf Platz 3. Trotzdem sagt Trainer Friedhelm Funkel: Keine Panik!

Das hat Funkel im Sky-Interview gesagt. Den einzigen Düsseldorfer Treffer erzielte Takashi Usami. Am kommenden Sonntag (22. April 2018) ist Ingolstadt zu Gast in der Arena.


Besser lief es dagegen für Borussia Düsseldorf. Der Rekordmeister hat auch das zweite Halbfinale der Tischtennisbundesliga gegen Saarbrücken gewonnen (3:2) und steht damit im Finale um die Deutsche Meisterschaft.