Die Düsseldorfer Feuerwehr bei einer Rettungsübung auf dem Eis. © Landeshauptstadt Düsseldorf

Feuerwehr warnt davor, Eisflächen zu betreten

In Düsseldorf herrschen zurzeit eisige Temperaturen. Vor allem in der Nacht kühlt sich die Luft extrem ab. Das kann dazu führen, dass vor allem kleine Teiche zufrieren. Die Feuerwehr warnt aber ausdrücklich davor, diese zu betreten. Denn oft sind die Eisschichten nur sehr dünn und die Gefahr ist groß, ins Eis einzubrechen. Schon wenige Augenblicke im kalten Wasser reichen aus, um einen Menschen lebensgefährlich zu unterkühlen. Das Gartenamt installiert deshalb vorbeugend sogenannte Eisleitern an den Gewässern. Die gelben Holzleitern können zur besseren Gewichtsverteilung über die Einbruchstelle gelegt werden, um die eingebrochene Person schneller aus dem Wasser ziehen zu können.