Experten untersuchen einen verdächtigen Gegenstand auf dem Gelände der ehemaligen Ulmer Höh

++++ Update um 11.35 Uhr ++++

Es wurde tatsächlich eine britische Fliegerbombe (10 Zentner) gefunden – allerdings ohne Zünder. Die Bombe ist also ungefährlich und wird abstransportiert

—————————————————————————————————————

Die Polizei hat die Ulmenstraße gesperrt (10. Januar 2019 // 10.30 Uhr) – und zwar zwischen der Heinrich-Ehrhardt – und der Münsterstraße. Auf dem Gelände der ehemaligen Ulmer Höh ist in etwa acht Metern Tiefe ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden. Dieser Gegenstand wird aktuell von Experten des Kampfmittelräumdienstes untersucht und dann wird entschieden, wie es weitergeht. Sollte es tatsächlich ein Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg sein, käme der Krisentab der Stadt zusammen. Er müsste dann über weitere Maßnahmen, wie zum Beispiel Sperrungen und Häuserräumungen entscheiden. Die Sperrung der Ulmenstraße hat im Moment Auswirkungen auf die Rheinbahnlinien 705 und 707. Sie enden am Spichernplatz.