Erneut Risse in Bahn entdeckt

Die Rheinbahn musste jetzt innerhalb von zwei Wochen die zweite Bahn wegen Rissen in der Seitenwand von den Gleisen nehmen. Dieses Problem hatte es bereits letztes Jahr gegeben. Es handelt sich dabei um die älteren, roten Stadtbahnen. Damals musste die Rheinbahn insgesamt 30 Fahrzeuge abstellen, die dann repariert wurden. Jetzt sind die Risse aber erneut aufgetreten. Man warte nun auf eine Reparaturidee der Ingenieure. Die übrigen Bahnen dieses Typs könnten weiter eingesetzt werden, werden aber laufend überprüft.