Einschränkungen am Hauptbahnhof

Am Düsseldorfer Hauptbahnhof müssen sich viele Pendler seit heute umstellen. Die Aufzüge zu den U-Bahnen Richtung Altstadt, Duisburg, Neuss und Krefeld sind bis Mitte Februar nicht in Betrieb. Die Treppen stehen weiter zur Verfügung. Seit über einem Jahr werden im U-Bahnhof der Brandschutz, die Decken und der Boden erneuert. Dafür werden die Bahnsteige immer abschnittsweise gesperrt. Die Arbeiten im Hauptbahnhof sollen noch bis zum Sommer andauern.  Die Rheinbahn bittet mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, während der Bauarbeiten alternativ den Aufzug auf der gegenüberliegenden Seite zu nutzen und mit den Linien U74 und U77 von Steig 4 oder mit der Linie U79 von Steig 2 eine Haltestelle weiter bis „Oberbilker Markt“ zu fahren oder mit der Linie U75 von Steig 4 bis „Handelszentrum/Moskauer Straße“. Dort können Fahrgäste auf den gegenüberliegenden Bahnsteig wechseln und stadteinwärts zurück fahren. Alternativ können Fahrgäste den Hauptbahnhof so anfahren, dass sie nicht auf die Aufzüge angewiesen sind, zum Beispiel, indem sie die Straßenbahnlinien 704, 707, 708 oder 709 nutzen.