Düsseldorfer Taxi-Innung denkt über rechtliche Schritte gegen Uber nach

Seit Anfang des Monats ist Uber wieder zurück in Düsseldorf. Der Konkurrent zu den Taxen in unserer Stadt versucht durch günstigere Preise zu punkten. Doch die Düsseldorfer Taxi-Innung will möglicherweise rechtlich gegen Uber vorgehen. Hintergrund: Viele Düsseldorfer Taxifahrer würden sich weigern für Uber zu fahren, heißt es von der Innung – deshalb würden viele Autos mit Viersener Kennzeichen für Uber unterwegs sein. Rechtlich dürften die Viersener Autos aber gar nicht hier Kunden aufnehmen, an anderer Stelle wieder absetzen und wieder im Stadtgebiet auf neue Kunden warten. Sie müssten eigentlich erst nach Viersen zurück, heißt es von der Innung. Sie zweifelt an, dass sich Uber an diese Praxis hält. Sie nennt den Preiskampf durch den Konkurrenten „teilweise existenzbedrohend“ für Düsseldorfer Taxiunternehmer.