Düsseldorf zittert beim WM-Spiel Deutschland gegen Schweden

„Es war pure Erleichterung in der Kabine. Jeder, der reingekommen ist, hat geschrien“. Das sagt Timo Werner nach der Zitterpartie am Abend. Beim WM-Spiel Deutschland gegen Schweden siegte das Team von Jogi Löw in letzter Minute. Und auch in Düsseldorf wechselte die Stimmung erst von purer Verzweiflung in absolute Freude. Vor allem in der ersten Halbzeit konnte man förmlich spüren, wie Hoffnung und Freude bei den Düsseldorfern immer weiter schwanden. Spätestens nach dem 1:0 für Schweden in der 32. Minute haben viele Fans dann nur noch betreten geschwiegen. Das änderte sich schlagartig nach dem Ausgleich für Deutschland in der 48. Minute. Dann waren auch die Düsseldorfer wieder im Fußballfieber. Und nach dem Siegtreffer für das deutsche Team und dem Abpfiff kurz danach, war keiner mehr zu halten. Mit dem Sieg steigen die Chancen für Deutschland, ins Achtelfinale einzuziehen. Das letzte Deutschlandspiel der Gruppenphase ist dann am Mittwoch gegen Südkorea.