Die Rheinbahn hat die Ursache für die Oberleitungsschäden gefunden

Die Rheinbahn hat den Grund für die Störungen am heutigen Morgen gefunden. An der Unterführung auf der Erkrather Straße ist die Halterung einer Oberleitung gebrochen. Die Bahnen, die aus dem Betriebshof in Lierenfeld ausgerückt und dort lang gefahren sind, haben sich ihre Stromabnehmer auf dem Dach daran beschädigt. Sie konnten zunächst weiterfahren, blieben dann aber irgendwann liegen. Unter anderem an der Morsestraße. Dort ist die Oberleitung sogar heruntergekommen und muss jetzt repariert werden. Die Straßenbahnlinien 704 und 707 werden deshalb zwischen Hauptbahnhof und Bilker Kirche weiter umgeleitet. Die Probleme bei der Rheinbahn haben dafür gesorgt, dass es auch auf den Straßen Staus gab, weil Bahnen Kreuzungen verstopften, kamen Autos kaum voran.