Die Fastenzeit steht an

Mit dem Ende der Karnevalstage beginnt morgen die Fastenzeit: Auch viele Düsseldorfer verzichten dann wieder für vierzig Tage auf Süßigkeiten, Alkohol oder Fleisch. Beim Fasten sollte aus gesundheitlicher Sicht aber einiges beachtet werden. Düsseldorfer, die zur Fastenzeit auf bestimmte Lebensmittel verzichten möchten, sollten die Umstellung vorsichtig angehen. Gerade wer plant, deutlich weniger zu essen als sonst, sollte den Körper zum Beispiel mit Schonkost schrittweise vorbereiten – das sagt das Deutsche Institut für Ernährungsforschung. Zum Abnehmen eignet sich das Fasten aus ärztlicher Sicht aber nicht: Wer seine Kalorienzufuhr über Wochen drosselt, nimmt später umso schneller wieder zu. Diesem Jojo-Effekt kann man entgehen, wenn man die Fastenzeit als Start für eine langfristige Ernährungsumstellung nutzt.