Die Farbe ist schon angerührt: Morgen werden die ersten Markierungen für die Umweltspuren gepinselt

Ein Diesel-Fahrverbot vermeiden – das ist das erklärte Ziel der Stadt. Eine Maßnahme dazu sollen die Umweltspuren sein. Nächste Woche Montag (15. April 2019) startet die erste in Bilk auf der Merowingerstraße, einen Tag später (16. April 2019) in Pempelfort auf der Prinz-Georg-Straße. Ab morgen (11. April 2019) werden die Fahrbahnen entsprechend markiert. Die Malaktion geht auf der Prinz-Georg-Straße los, weil dort Umweltspuren in beide Richtungen eingerichtet werden. Auf der Merowingerstraße soll erstmal nur stadteinwärts eine Spur markiert werden. Dort dürfen dann nur Taxis, Busse, Fahrräder und Elektro-Autos fahren.

Die grünen Elektro-Roller Eddy sind nicht zugelassen, weil ihnen das E-Kennzeichen fehlt. Die Stadt arbeitet dafür an einer Lösung. Auch Fahrgemeinschaften würde die Stadt gerne auf die Umweltspur lassen – dafür steht aber das OK des Bundesverkehrsministeriums noch aus.