Deutsche Oper künftig direkt am Rhein?

Wie geht es weiter mit der Deutschen Oper am Rhein? Das alte Gebäude muss dringend aufwendig saniert werden. Die Kosten liegen bei mindestens 100 Millionen Euro. Jetzt ist auch noch bekannt geworden, dass die Oper dann für mindestens eine Spielzeit geschlossen werden müsste. Alternative Spielstätten drängen sich bislang nicht auf. Daher wird jetzt ein Neubau immer wahrscheinlicher. Die FDP hatte anfangs den Standort Hafen für einen Opern-Neubau ins Gespräch gebracht, ist davon aber wieder etwas abgerückt. Ein neues Opern-Haus könnte aber auch wieder an der Heinrich-Heine-Allee entstehen. Mittlerweile gibt es mehrere Architekten-Entwürfe; sowohl für den alten Standort, als auch für den Hafen. Dort könnte – so die Idee – mit einem neuen modernen Opernhaus ein krönender Abschluss der Rheinufer-Promenade geschaffen werden. Die CDU tendiert zum Neubau am alten Standort. Die Grünen wollen weiter eine Sanierung prüfen, da sie befürchten, dass ein Opern-Neubau zu teuer würde.