Demo der „Buntwesten“

In allen Landeshauptstädten in Deutschland gehen heute die sogenannten „Buntwesten“ auf die Straße. Sie sind aus den französischen „Gelbwesten“ entstanden und wollen gegen soziale Ungerechtigkeit protestieren. Organisiert werden die Demos von der Initiative „Aufstehen für ein soziales Land“. Von 12 bis 17 Uhr wollen die Teilnehmer in Düsseldorf am Rathaus vor dem Jan-Wellem-Denkmal protestieren. Die Polizei rechnet mit rund 100 Demonstranten. Laut der Organisatoren wolle man sich mit den französischen „Gelbwesten“ solidarisieren – im Kampf gegen einen fortschreitenden Sozialabbau. Auch teile man ihre Forderungen nach echter Demokratie. Es sei wichtig, darauf aufmerksam zu machen, dass die Mehrheit der Menschen mit immer höheren Kosten und sozialem Leid zu kämpfen habe.