Demo am Landtag verlief ohne Zwischenfälle

Rund 400 Düsseldorfer haben gestern am Johannes Rau Platz gegen eine rechte Kundgebung protestiert. Laut Polizei hatten sich dort rund 60 Mitglieder der rechten Szene versammelt. Die Kundgebung war von den so genannten Patrioten NRW angemeldet worden. Die Veranstalter hatten bis zu 500 Teilnehmer angekündigt. Die Polizei hatte keine Probleme. Zu Zusammenstößen zwischen beiden Gruppen kam es nicht. Der Bahnverkehr zwischen Landtag und Hauptbahnhof war allerdings zeitweise unterbrochen.