Computerpanne: Die Rheinbahn fordert möglicherweise Geld von der Computerfirma

Viele Kunden der Rheinbahn erinnern sich immer noch das Chaos genau vor einer Woche (20. April 2017). Durch eine Softwarepanne war das Leitsystem des Unternehmens zusammengebrochen. Und jetzt prüft die Rheinbahn, ob sie von der Computerfirma Geld einklagen soll. Viele Fahrgäste standen am vergangenen Donnerstag ratlos an den Haltestellen, weil auf vielen Fahrzeuganzeigen „Dieser Zug endet hier“ stand. Die Rheinbahn hatte mit einer massiven Störung in ihrem Leitsystem zu kämpfen. Daraufhin war die Beschilderung bei Bussen und Bahnen ausgefallen. Auch die Anzeigen an den Haltestellen waren betroffen. Der Rheinbahn ist dadurch ein großer finanzieller Schaden entstanden. Deswegen jetzt auch die Schadenersatzprüfung. Erfreuliche Nachricht: Von den 28 Fahrzeugen, an denen im Januar Risse entdeckt worden waren, fahren zwei Drittel wieder. Die restlichen roten Stadtbahnen werden weiter nach und nach repariert.