Bundespräsident Steinmeier im Rathaus © Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt NRW-Besuch fort

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt heute seinen Antrittsbesuch in NRW fort. Er wird unter anderem das Ruhrgebiet besuchen. Gestern war Steinmeier bei uns in Düsseldorf und hat unter anderem OB Geisel getroffen, als er sich ins „goldene Buch“ der Stadt eingetragen hat. Heute geht es für Steinmeier als erstes nach Duisburg-Marxloh. Dort will er sich über die Situation vor Ort informieren, in einem Viertel mit Integrationsproblemen und hohem Ausländeranteil. Denn, er wolle „sich nicht nur die Stellen anschauen, wo es glänzt. Sondern vor allem die, wo noch etwas zu tun ist“, so Steinmeier. Anschließend geht es weiter in das Dortmunder Polizeipräsidium, um dort unter anderem über Respekt gegenüber Polizisten zu sprechen. Seine letzten Stationen sind Altena und Arnsberg. Am Abend wird Steinmeier dann mit seiner Frau wieder nach Berlin reisen.

 

Bundespräsident Steinmeier im Rathaus © Landeshauptstadt