Brexit wirkt sich auch auf Düsseldorf aus!

Ob und wann Großbritannien aus der EU austritt, ist noch unklar. Es gibt aber jetzt schon erste Folgen der Brexit-Diskussionen, die sich in Düsseldorf bemerkbar machen. Firmen in NRW haben im letzten Jahr (Januar bis Oktober 2017) 6,3 Prozent weniger Waren nach England exportiert, als im Jahr davor. Die Düsseldorfer Industrie- und Handelskammer nennt das „vorgelagerten Brexit“. Viele Firmen würden offenbar direkt in England produzieren, um nicht mehr exportieren zu müssen. Genau das könne im Falle des Brexits aber zum Problem für diese Firmen werden. Nämlich dann, wenn sie vor Ort keine Mitarbeiter fänden – und Mitarbeiter aus dem Rest Europas ein Visum bräuchten, um in England arbeiten zu dürfen.