Bilanz 2017: Rheinbahn kann Dividende ausschütten

Die Rheinbahn wird in diesem Jahr zum ersten Mal eine Dividende an die Stadt ausschütten. Das Unternehmen wird 15 Millionen Euro überweisen. Unter anderem, weil es durch seinen Grundstücksverkauf in Oberkassel viel Geld „außer der Reihe“ eingenommen hat. Auch in seinem Kerngeschäft war das Unternehmen erfolgreich. Der übliche Verlust ist niedriger ausgefallen als befürchtet. Mit insgesamt 225 Millionen Kunden ist auch die Zahl der Fahrgäste leicht angestiegen, hat uns Rheinbahn-Chef Michael Clausecker gesagt. Er hätte aber noch mit einem höheren Wachstum gerechnet.  Eigentlich waren noch zwei bis drei Millionen Passagiere mehr eingeplant gewesen.


Foto: Rheinbahn