Bald weniger Spielhallen in Düsseldorf

Wir werden bald in Düsseldorf wesentlich weniger Spielhallen sehen. Hintergrund ist, dass in NRW der neue Glücksspielvertrag umgesetzt wird, der einen Mindestabstand vorschreibt. Mindestens 350 Meter müssen in Zukunft zwischen einzelnen Spielhallen liegen. Da viele der rund 100 Spielhallen in unserer Stadt aber relativ nah bei einander liegen, wird es zu einigen Schließungen kommen. Auch zu Schulen und Kindergärten ist ein Abstand von 350 Metern vorgeschrieben. Circa ein Drittel der Spielhallen müssen wohl deswegen schließen. Der Stadt entgehen damit hohe Einnahmen aus der Vergnügungssteuer, die sich momentan bei etwa acht Millionen Euro bewegt.