Rosenmontag vor dem Rathaus

Arbeitsreiche Karnevalszage für Polizei und Rettungskräfte

Heute (14. Februar 2018), mit dem Aschermittwoch, endet die Karnevalssession in diesem Jahr. Für Polizei und Rettungskräfte war das eine mit viel Arbeit. Die Zahl der Einsätze ist gestiegen. Die Rettungswagen hier in Düsseldorf sind an den „tollen Tagen“ über 2.000 Mal ausgerückt, über 300 Mal wurde auch der Notarzt alarmiert. Viel zu tun hatten auch die Sanitäter in den Unfallhilfestellen rund um die Altstadt. 570 Menschen wurden zwischen Altweiber und Rosenmontag dort behandelt, für 230 ging es weiter ins Krankenhaus. Erfreulich: es gab weniger Schnittverletzungen und auch weniger betrunkene Jugendliche. Die Polizei bilanziert mehr Einsätze und darunter auch mehr Fälle von Randale, Streitereien und Körperverletzungen.

 

Rosenmontag vor dem Rathaus