Ansteckende Blutarmut in Düsseldorf: Pferde und Esel betroffen

Hier gibt es Infos zum Sperrgebiet!
© Landeshauptstadt Düsseldorf

Hier in Düsseldorf ist eine für Pferde und Esel tödliche Krankheit angekommen – und zwar die „Ansteckende Blutarmut“ . Einen solchen Fall gibt es aktuell in einem Reitstall in Kalkum. Ganz wichtig: Wir Menschen können uns nicht anstecken; trotzdem hat die Stadt Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. In einem Umkreis von einem Kilometer rund um den Hof gibt es ein Sperrgebiet. Acht weitere Höfe liegen in diesem Bereich. Die 165 Pferde dort müssen jetzt untersucht werden. Das Virus wird in erster Linie durch Insekten übertragen.

Titelbild: © Landeshauptstadt Düsseldorf