An den Düsseldorfer Grundschulen bleiben viele Stellen unbesetzt

Am Mittwoch geht für die Düsseldorfer Kinder die Schule wieder los. Dann werden sie auch auf einige neue Lehrer treffen. Zum neuen Schuljahr werden einige Stellen neu besetzt – aber nicht so viele, wie eigentlich nötig wären. Besonders an den Grundschulen in Düsseldorf macht sich der Lehrermangel bemerkbar. Eigentlich hätten rund 120 neue Lehrer zum neuen Schuljahr eingestellt werden sollen, es konnte aber nur gut die Hälfte der Stellen,  rund 70 Stück, besetzt werden.  An den Düsseldorfer Gymnasien ist die Lage etwas entspannter, dort sind fast alle ausgeschriebenen Stellen besetzt worden. Insgesamt konnten an allen Schulformen rund 60 Prozent der Stellen besetzt werden. Im nächsten Schulhalbjahr sollen dann weitere Lehrer gesucht werden, um die offenen Stellen zu besetzen. Der Lehrermangel ist nicht nur ein Düsseldorfer Problem. In Gesamt-NRW fehlen im neuen Schuljahr knapp 3.700 Lehrer.