Alte Papierfabrik im Hafen wird abgerissen

Wie soll sich der Hafen in Zukunft entwickeln? Diese Frage beschäftigt im Moment viele Politiker. Hintergrund ist die Umgestaltung der alten Papierfabrik. Der Investor hat nach langem Warten jetzt die Baugenehmigung bekommen. Vertraglich festgelegt ist: Es gibt relativ wenig Büros und dafür viel Logistik.  20 Prozent Büros, der Rest Logistik – darauf musste sich der Investor festlegen. Ziel ist, dass Hafennutzung auch bei künftigen Projekten ein Schwerpunkt bleibt. Konkret werden auf dem Gelände der alten Papierfabrik zwölf Büros entstehen. Wie sich die Logistikunternehmen aufteilen, ist noch offen. Es könnten zwei große oder bis zu sechs kleine Hallen gebaut werden. Anfang 2020 soll alles fertig sein. Das gesamte Projekt kostet 30 Millionen Euro. Laut Investor gibt es schon viele Interessenten. Bereits ab Januar wird die Papierfabrik abgerissen.