A46: Glasmüll sorgt für Chaos im (gestrigen) Berufsverkehr

Ein Scherbenmeer hat am Nachmittag und am Abend (10. September 2018) für großes Chaos auf der A46 in Richtung Wuppertal gesorgt. Autofahrer standen teilweise stundenlang im Stau, weil ein LKW tonnenweise Glasmüll verloren hatte. 13 Autos wurden dabei beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Beim LKW hatte sich die Heckklappe geöffnet. Deswegen sei das Altglas auf einer Strecke von 250 Metern zwischen der Ausfahrt Holthausen und dem Kreuz Düsseldorf-Süd verschüttet worden, so ein Polizeisprecher. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt und deshalb waren auch die Umleitungsstrecken in der Stadt dicht. Der Stau auf der Autobahn war bis zu zehn Kilometer lang. Vier Stunden musste aufgeräumt werden; am Abend war die Strecke dann wieder frei. Verschärft wurde die Situation auch noch durch einen Feueralarm im Uni-Tunnel.