HIV

43 Düsseldorfer/innen infizierten sich 2018 mit HIV

Im letzten Jahr (2018) haben sich 43 Düsseldorfer/innen mit HIV infiziert. Damit ist die Zahl der Neudiagnosen leicht rückläufig. Trotzdem: Düsseldorf gehört zu den besonders stark betroffenen Großstädten. Fast die Hälfte aller Menschen mit HIV und Aids in Deutschland leben hier bei uns, in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Auch im NRW-weiten Vergleich ist Düsseldorf nach Köln besonders stark betroffen: Etwa 12 Prozent der erfassten Aids-Kranken in Nordrhein-Westfalen kommen aus unserer Stadt. Laut der Aidshilfe sei die Zahl der HIV-Spätdiagnosen immer noch zu hoch. Ebenso die Anzahl der Menschen, die noch nichts von ihrer Infektion wissen. Deswegen sei es wichtig, den Test unbürokratisch anzubieten. Mittlerweile kann man einen Selbstest in Apotheken, Drogerien oder online kaufen.