2017 gab’s viel zu tun für Feuerwehr und Rettungsdienst

Fast 150.000 Mal ist die Feuerwehr im letzten Jahr in Düsseldorf ausgerückt. So viele Einsätze gab es noch nie. In ihrer Jahresbilanz nennt die Stadt dafür einen Grund: Das immer öfter extreme Wetter. Die Feuerwehr will deshalb aufrüsten. Hochwasser, starker Regen und Hitze. Das sind Probleme, die wir in diesem Jahr schon festgestellt haben. Auch im letzten Jahr musste die Feuerwehr immer wieder zum Beispiel überflutete Keller auspumpen. Um in den kommenden Jahren besser damit umgehen zu können, wurde eine Stelle eingerichtet, die zusammen mit verschiedenen Universitäten arbeitet. Sie wollen ein Konzept entwickeln, das dabei hilft, mit den Folgen des Klimawandels sicherer umzugehen. Außerdem sollen in Zukunft auch Veränderungen am Brandschutzplan und der Personalverteilung dafür sorgen, dass wir Düsseldorfer auch weiterhin sicher bleiben.