Tanja Marschal und Dennis Grollmann

Antenne Düsseldorf am Nachmittag

Was Ihr unebdingt über die Beiden wissen müsst


Tanja über Dennis


Ach, der Dennis. Wir sind beide wirklich richtig gute Bodies. Ja, Bodies. Hab nämlich bei What’s App mal zu schnell getippt und so wurde aus dem Buddy, dem Kumpel, der Body. Er hat auch nicht den schlechtesten, weil er im Gegensatz zu mir Sport macht.

Dennis kann einen nur wirklich wahnsinnig machen, weil er ununterbrochen redet. Immer. Aber ich könnte ihn nie anschreien, dass er endlich mal die Klappe halten soll, weil er dabei leider sehr lustig ist und ja, liebevoll. Er erzählt auch die schlechtesten Witze, über die ich allerdings lachen kann. Was er nur nicht kapiert: Ständig fragt er mich nach guten Restaurants. Er ist aber Vegetarier. Und da kommen wir nicht zusammen. Ich mag ihn auf jeden Fall sehr. Vielleicht auch, weil er noch behaarter ist als ich. Das gibt mir ein gutes Gefühl.



Dennis über Tanja


Tanja und ich sind seit Jahren befreundet. Sie ist ein total empathischer Mensch und hat ein großes Herz. Ich denke an sehr schöne Abende mit ihr, an denen wir über Gott und die Welt sprechen. Wir ergänzen uns super. Sie ist professionell, schätzt gutes Essen und hat Plan ohne Ende von Fußball. Ich nicht!

Sie ist unglaublich lustig, offen und ehrlich, hat aber auch ein paar Ticks, über die ich an dieser Stelle aber nicht schreiben werde… Außer vielleicht, dass sie ihre Füße nicht mag. Ich kann das nicht verstehen. Ich stehe auf Füße…meine.! Hahaha! Ich glaube, wir machen den Nachmittag zusammen, weil kein anderer meine kleine Schwäche für schlechte Witze so gut ertragen kann wie sie. Weil wir uns so gut kennen, verstehen wir uns in der Sendung fast blind. Wir kommen ohne große Worte aus. Eigentlich reden wir gar nicht mehr miteinander.