Sabine Piel

Moderation

STECKBRIEF

Geburtsjahr: 1981 

Geburtsort: Mönchengladbach 

E-Mail: piel@antenneduesseldorf.de 

 

Ich arbeite beim Radio, weil…: 

… das Spaß macht. Zu Hause komme ich mit drei Kindern ja nie zu Wort. Die quasseln in einer Tour durch. Wenn ich bei Antenne hinter mir die Studiotüre schließe, ist Ruhe. Herrlich. Die Ruhe nutze ich dann für Recherche zu den Themen meiner Sendung. Worüber ich rede, bereite ich vor der Sendung vor, was ich sage, entsteht während der Sendung. Oft spontan. Zum Glück habe ich mehrere Bildschirme, denn mich interessiert auch immer sehr, was ihr so schreibt. Während der Sendung erreicht ihr mich über Whatsapp, Facebook, Instagram, Twitter oder per Mail.  

 

Nach der Sendung…: 

... muss ich immer noch was besorgen. Ich weiß nicht, wie andere Menschen das machen, die sagen: So, JETZT habe ich Feierabend. Kenn ich nicht, das Gefühl. Ich hab immer noch Tausend Dinge zu erledigen und nie nichts zu tun. Kennt ihr das? Wenn immer was ist, und nie nichts?  

 

Diesen Promi würde ich gerne mal interviewen: 

Mit dem Wort Promi hab ich ja so ein Problem. Was sind denn Promis? Im Ernst. Ich rede gerne mit Menschen. Am liebsten mit Menschen, die offen sind und etwas zu sagen haben, die meinungsstark sind, Kontroversen aushalten, die bereichernde Ansichten haben und bestenfalls kluge Fragen stellen. 

 


 

Vattern hatte die geilste Anlage von Allen! 

  

 

Das wollte ich als Kind immer werden: 

Anwältin war lange im Spiel. Zwischendurch auch mal Apothekerin. Radiomoderatorin nie. Aber in meinem Leben passiert auch sonst nicht viel nach Plan.  

 

Diesen Ort liebe ich in Düsseldorf besonders: 

Besonders mag ich alle Orte, an denen ich mal gewohnt habe. Es gab eine Zeit, da bin ich einmal im Jahr umgezogen. So habe ich viele Stadtteile in Düsseldorf kennengelernt. Der Schönste ist und bleibt aber Unterbilk – das ich ganz liebevoll Bilkdowntown nenne.