Arne Klüh und Celina von Schweinichen

Antenne Düsseldorf am Morgen

Was Ihr unebdingt über die Beiden wissen müsst


Celina über Arne


Was soll ich über Arne sagen? Hm, reden wir darüber, dass er jeden Morgen besser aussieht als ich! Wann steht er auf, um so gestylt zur Arbeit – zum FRÜHdienst – zu kommen? Frisur sitzt, Bart ist akkurat geschoren, und dann diese Hemden! Alle mit Spezial-Design, passendem Sakko oder Weste und hippen Schuhen. Sollen wir noch über die Socken reden? „Geringelt“ ist da das Harmloseste! Wer ist in diesem Team der Mann und wer das Mädel, frag ich mich. Ich habe Angst, dass er mich strafend anguckt, wenn ich an 2 Tagen nacheinander denselben Pulli anhabe…

Und dann noch Sport und Vitamine, die er ständig in Obst-form während der Sendung nascht – da muss ich manchmal 5 Minuten lang was Ungesundes tun, um das Gleichgewicht der Welt wiederherzustellen!

Aber trotz Beauty-Gesundheits-Konkurrenz kann man nicht anders: man muss den Kerl einfach gernhaben. So etwas herzliches, offenes und hilfsbereites habt Ihr noch nicht erlebt! Anders möchte man nicht mit jemandem zusammenarbeiten oder gar Leute wecken. Anders möchte man auch nicht als „Neue“ irgendwo anfangen! Und genau das haben mir auch ganz viele Kollegen bestätigt, als ich erfahren habe, dass meine Augenringe und ich am Morgen mit Arne im Studio stehen werden!

…ob Arne manchmal morgens SEINE Augenringe mit dem MakeUp seiner Frau abdeckt…?



Arne über Celina


Celina? Ich soll über Celina…? Offiziell oder inoffiziell? Na gut. Also: Wer schon so lange in der Altstadt wohnt, muss wohl speziell sein. Das trifft auf Celina zu. Was das Spezielle ist? Hm. Dass sie es trotz Altstadtlärm schafft mindestens ein Buch pro Woche zu lesen? Vielleicht. Dass sie in vielen Altstadtläden auch schon vor ihrer Tätigkeit beim Sender der Stadt mit Vornamen begrüßt wurde? Hat sie sich erarbeitet. Auf jeden Fall passt sie dahin, ins Herz der Stadt – denn auch sie ist laut, offen und lebensfroh. Das macht großen Spaß!

Aber: Altstadt geht für mich nicht immer. Deshalb: Gut, dass Celina raucht. Dann hab ich immer mal fünf Minuten Pause.