Wir begleiten Euch in den Feierabend

Antenne Düsseldorf begleitet Euch mit allen wichtigen Infos und Themen des Tages in den Feierabend.
Egal, was in der Welt, in Deutschland oder in unserer Stadt passiert… mit uns seid Ihr bestens informiert.
Und das immer montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr.

Im wöchentlichen Wechsel sind unsere drei Nachmittags-Teams für Euch da:
Tanja Marschal & Dennis Grollmann, Sandy Droste & Susi Makarewicz sowie Philipp Klees & Andreas Grunwald.

Tanja Marschal & Dennis Grollmann

Tanja über Dennis

Ach, der Dennis. Wir sind beide wirklich richtig gute Bodies. Ja, Bodies. Hab nämlich bei What’s App mal zu schnell getippt und so wurde aus dem Buddy, dem Kumpel, der Body. Er hat auch nicht den schlechtesten, weil er im Gegensatz zu mir Sport macht.
Dennis kann einen nur wirklich wahnsinnig machen, weil er ununterbrochen redet. Immer. Aber ich könnte ihn nie anschreien, dass er endlich mal die Klappe halten soll, weil er dabei leider sehr lustig ist und ja, liebevoll. Er erzählt auch die schlechtesten Witze, über die ich allerdings lachen kann. Was er nur nicht kapiert: Ständig fragt er mich nach guten Restaurants. Er ist aber Vegetarier. Und da kommen wir nicht zusammen. Ich mag ihn auf jeden Fall sehr. Vielleicht auch, weil er noch behaarter ist als ich. Das gibt mir ein gutes Gefühl.

Dennis über Tanja

Tanja und ich sind seit Jahren befreundet. Sie ist ein total empathischer Mensch und hat ein großes Herz. Ich denke an sehr schöne Abende mit ihr, an denen wir über Gott und die Welt sprechen. Wir ergänzen uns super. Sie ist professionell, schätzt gutes Essen und hat Plan ohne Ende von Fußball. Ich nicht!
Sie ist unglaublich lustig, offen und ehrlich, hat aber auch ein paar Ticks, über die ich an dieser Stelle aber nicht schreiben werde… Außer vielleicht, dass sie ihre Füße nicht mag. Ich kann das nicht verstehen. Ich stehe auf Füße…meine.! Hahaha! Ich glaube, wir machen den Nachmittag zusammen, weil kein anderer meine kleine Schwäche für schlechte Witze so gut ertragen kann wie sie. Weil wir uns so gut kennen, verstehen wir uns in der Sendung fast blind. Wir kommen ohne große Worte aus. Eigentlich reden wir gar nicht mehr miteinander.

Sandy Droste & Susi Makarewicz

Susi & Sandy über Susi & Sandy

Katze – Hund, Berge – Meer, Rock – Soul
… wenn ihr uns von außen betrachtet seht ihr eher Gegensätze. Und das ist als Team ja auch gar nicht so schlecht: wir können verschiedene Standpunkte nachvollziehen und ergänzen uns prima in unseren Stärken. In unseren Überzeugungen haben wir dann doch ne Menge Gemeinsamkeiten: uns ist beiden eine intakte Natur sehr wichtig, ohne Musik geht fast NICHTS und wir lieben Düsseldorf! Und eins können wir beide super: auf der Achterbahn kreischen!!!

Sandy: Susi ist ein sehr strukturierter Mensch – zumindest vor dem 4. Altbier ; )
Die Musik spielt sie gerne seeeehr laut im Studio – vor allem, wenn Gitarren dabei sind! Sie steht zu ihren Überzeugungen und kann Klartext sprechen… fast genauso gut, wie einfach mal albern sein.

Susi: Mit Sandy habe ich eine starke Frau an meiner Seite, die immer gelassen bleibt. Ich liebe ihre natürliche und positive Art und ihren feinen Humor. Während ich im Team für die Gitarrenmusik zuständig bin, bringt Sandy auch mal Hochkultur rein. Wenn ich im Radio also über Theater rede, dann hat Sandy mir vorher höchstwahrscheinlich erklärt, worum es geht. 🙂 Sie mag Sommernächte genauso gern wie ich und deswegen sind wir uns Klimaanlagen-technisch einig. 🙂 Wir mögen’s warm, 25 Grad sollten es schon sein und nach dem Feierabend geht’s gerne nochmal raus, die Sonne und Düsseldorf genießen.

Philipp über Andreas:

Philipp Klees & Andreas Grunwald

Mit Andreas Grunwald, also dem Gruni, habe ich den wohl spontansten und lustigsten Menschen an meiner Seite, den ich kenne. Und wir kennen uns in der Tat auch schon seit fast 20 Jahren, die wir gemeinsam bei Antenne Düsseldorf arbeiten. Und wenn wir im Studio stehen oder die Sendung vorbereiten, dann ist das so ein bisschen wie „Feuer und Eis“ – Chaos trifft Ordnung.
Wir haben aber auch Einiges gemeinsam, zum Beispiel das Reisen, die Leidenschaft für Düsseldorf, DEG und Fortuna und die Musik. Und – beim Thema Humor sind wir auf einer Wellenlänge. Können also gemeinsam über den selben Schwachsinn lachen – und das gerne laut und lang.

Andreas über Philipp:

Ach ja, der Philipp – fahre ich morgens ins Parkhaus ist die Motorhaube von seiner Karre schon komplett abgekühlt! Soll heißen, der Mann hat die Sendung bereits MAL WIEDER völlig durchgeplant – und ich bin MAL WIEDER 30 Minuten zu spät! Aber die Wiedergutmachung mit dem Becher Kaffee zieht bei Philipp immer – würde ich jetzt noch eine DVD von Bud Spencer und Terence Hill drauf legen würde er wahrscheinlich anfangen zu weinen vor Freunde… und ich auch!
Übrigens, seine Lieblingsszene stammt aus dem Film „Zwei wie Pech und Schwefel“. Legendäre Szene: Bud Spencer singt über sieben Minuten in einem Chor… und ich warte eigentlich nur auf den Moment, wo wir diesen Ausschnitt in einer Sendung spielen. Keine Ahnung warum der Chorleiter mich an Philipp erinnert… wahrscheinlich weil Philipp auch immer (wenn ich die Sendetechnik fahre) schreit: „ICH LASSE MICH NICHT VERNICHTEN“.