Oberhausen - Schwerer Verkehrsunfall mit drei Lkw auf der A3 - Ein Schwerverletzter - Autobahn zeitweise vollständig

Ein 63-jähriger Berliner war um etwa 11.20 Uhr mit einem Sattelzug auf der A3 Richtung Köln auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als sich unmittelbar vor dem Autobahnkreuz Oberhausen-West der Verkehr staute. Der Fahrer bremste sein Gespann ab, was ein nachfolgender 57-jähriger Emmericher nicht rechtzeitig bemerkte und mit seinem Klein-Lkw gegen den Auflieger des Sattelzuges prallte. Auch ein folgender 66-Jähriger bemerkte den Stau mit seinem Lkw zu spät und fuhr nahezu ungebremst gegen das Gespann des 57-Jährigen. Der Emmericher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und nach der Rettung mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Berliner blieb unverletzt, der dritte involvierte Fahrer trug leichte Verletzungen davon. Die Autobahn blieb von etwa 11.50 bis 12.30 Uhr vollständig gesperrt, so dass es zu erheblichen Verkehrsstörungen im Bereich Oberhausen/Duisburg kam. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 70.000 Euro.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf Pressestelle Telefon: 0211-870 2005 Fax: 0211-870 2008 http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen