Intensivbetten: So ist die aktuelle Lage in Düsseldorf

Hier in Düsseldorf liegen nach wie vor viele Menschen mit schweren CoViD-Verläufen im Krankenhaus. Laut der Stadt sind es 62. Die Hälfte davon muss laut dem Intensivregister der DIVI (Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin) beatmet werden.

Die Beschäftigten auf den Intensivstationen hier in der Stadt arbeiten damit weiter im Akkord. CoViD-Patienten brauchen viel Zeit und Pflege. Sie müssen zum Beispiel oft auf den Bauch gedreht werden, um besser beatmet werden zu können. Außerdem muss sich das medizinische Personal vorher immer Schutzkleidung an- und nachher wieder ausziehen. Daneben müssen natürlich auch Nicht-CoViD-Patienten versorgt werden. Im Moment sind von den 270 Düsseldorfer Intensivbetten gut 250 belegt. Experten gehen davon aus, dass sich die Lage zwar stabilisiert, aber auf diesem Niveau. Sie rechnen erst in einigen Wochen mit einem Rückgang der CoViD-Patienten auf den Intensivstationen.

Weitere Infos und Links zu diesem Thema

Hier geht es zu den aktuellen Corona-Zahlen der Stadt

Hier geht es zum DIVI-Intensivregister

Hier gibt die Uni-Klinik Düsseldorf einen Überblick über "ihre" CoViD-Patienten

Weitere Meldungen