Anwohner kritisiert Stadtstrand

Die beiden Stadtstrände am Rhein (Mannesmann- und Robert-Lehr-Ufer) machen im nächsten Monat auf. Das hat die Stadt jetzt in einer schriftlichen Reaktion auf einen Kritik-Brief eines Anwohners bekannt gegeben. Der Mann, der an der Rheinuferpromenade wohnt, hat sich an den Beschwerdeausschuss im Rathaus gewandt, weil er den Stadtstrand am KIT weghaben möchte.

Der Anwohner, der sich als "begeisterter Fan" der Promenade bezeichnet, fordert in dem Brief, "Schluss mit dem Unsinn" zu machen. Er hält die Container oberhalb der Wiese am KIT für ein "überflüssiges Angebot an Kommerz" und bezeichnet das Essen als "katastrophales Imbissangebot". Planungsdezernentin Zuschke weist die Kritik zurück. Das Angebot entspreche dem vergleichbarer Cafes. Der Betreiber will das Konzept in diesem Jahr dennoch ändern und auf die Foodtrucks verzichten. Ab Mai soll es dann noch einen weiteren Stadtstrand geben. In der Nähe der Tonhalle steht dann neben Entspannung auch Kultur auf dem Programm.

Weitere Meldungen