Nachrichtenarchiv

Meldung vom 01. Februar 2018

Altstadtpflaster soll teilweise ersetzt werden

Das Straßenpflaster in der Altstadt ist für extreme Belastungen nicht geeignet. Das hat die zuständige Dezernentin am Nachmittag im Stadtrat bestätigt. Teile des Altstadtpflasters sollen deswegen in Zukunft ersetzt werden.  An vielen Stellen sei das Pflaster nicht zu beanstanden, sagt Dezernentin Zuschke. An anderen Orten sei der Zustand desolat. Es gibt zum Beispiel viele Beschwerden über abgebrochene Steine, kaputte Fugen und Stolperfallen. Die Stadt prüft jetzt Alternativen für besonders belastete Stellen. Das könnten zum Beispiel eine Asphaltschicht oder dickere Steine sein. Einen Flickenteppich soll es aber nicht geben, so Zuschke. Die Kosten sind noch unklar; das alte Pflaster hatte sechs Millionen Euro gekostet.

01.02.2018 - 23:12

Holen Sie sich den Antenne Düsseldorf Morgen-Newsletter

Morgens um 08:00 Uhr in Ihrer Inbox oder auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wir schicken keinen Spam und am Wochenende gibt es unsere Nachrichten aus Düsseldorf auch etwas später.

E-Mail Format
* Pflichtfeld