Nachrichtenarchiv

Meldung vom 03. Januar 2018

Die Dsseldorfer Arztpraxen sind aktuell voll

Regelmiges Hndewaschen, gesundes Essen und Bewegung an der frischen Luft. Das sind drei Hausmittel, die uns dabei helfen, im Januar nicht krank zu werden. Denn gerade zu Beginn des Jahres ist es in den Dsseldorfer Arztpraxen besonders voll. Am hufigsten kommen die Dsseldorfer momentan mit Erkltungsbeschwerden in die Praxen. Das hat uns Dr. Detlef Prommer aus Bilk gesagt. Aktuell wrden aber auch immer mehr Menschen ber Magen-Darm-Beschwerden klagen. Der Grund: Viren & Bakterien knnen sich in geschlossenen Rumen und bei Heizungsluft besser verbreiten. Dadurch wchst die Ansteckungsgefahr und die Chance, dass wir auch krank werden. Auerdem werden wir hufiger krank, wenn wir zur Ruhe kommen und der Stress nachlsst. Wir haben auch bei den Krankenkassen nachgefragt, ob die Krankmeldungen im Januar besonders hoch sind. Aktuelle Zahlen dazu gibt es allerdings erst wesentlich spter im Jahr.

03.01.2018 - 05:41

Holen Sie sich den Antenne Dsseldorf Morgen-Newsletter

Morgens um 08:00 Uhr in Ihrer Inbox oder auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wir schicken keinen Spam und am Wochenende gibt es unsere Nachrichten aus Dsseldorf auch etwas spter.

E-Mail Format
* Pflichtfeld