Nachrichtenarchiv

Meldung vom 06. Dezember 2017

Hin und Her beim verkaufsoffenen Sonntag am 2. Advent

Könnten wir am Sonntag doch in der Innenstadt shoppen gehen? Es scheint, als wäre das letzte Wort in dieser Frage noch nicht gesprochen. Eigentlich hatte das Verwaltungsgericht entschieden, dass die Läden am Sonntag geschlossen bleiben müssen. Die Stadt will das Urteil aber nicht auf sich sitzen lassen und wendet sich jetzt an das höhergestellte Oberverwaltungsgericht in Münster.  Für Oberbürgermeister Geisel ist das Verbot des verkaufsoffenen Sonntags in der Innenstadt nicht nachzuvollziehen. Die Entscheidung gehe an der Lebenswirklichkeit der Menschen vorbei. Geisel sagte außerdem er selbst sei zwar auch kein Freund von exzessiven Sonntagsöffnungen, finde aber, dass der Kompromiss, den man ursprünglich getroffen hatte, allen Interessen gerecht werde. Angedacht war im gesamten Jahr drei verkaufsoffene Sonntage in der Innenstadt und fünf in den Stadtteilen zu veranstalten. Einen Großteil davon hatte ver.di mit Klagen verhindert. Geisel fordert außerdem, dass sich das Bundesverfassungsgericht mit dem Thema "verkaufsoffene Sonntage" beschäftigen soll. Die aktuelle Rechtslage sei unbefriedigend und müsse neu überdacht werden, es bedürfe dort einer bundesweiten Entscheidung.  

06.12.2017 - 08:32

Holen Sie sich den Antenne Düsseldorf Morgen-Newsletter

Morgens um 08:00 Uhr in Ihrer Inbox oder auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wir schicken keinen Spam und am Wochenende gibt es unsere Nachrichten aus Düsseldorf auch etwas später.

E-Mail Format
* Pflichtfeld