Nachrichtenarchiv

Meldung vom 06. Dezember 2017

Waffenverbot in der Altstadt wird diskutiert

Nach der Messerattacke vom Wochenende hat sich jetzt Oberbürgermeister Thomas Geisel zu einem Waffenverbot in der Altstadt geäußert. Er hält es "prinzipiell möglich - und möglicherweise für geboten". Geisel stehe allem offen gegenüber, was die Sicherheit der Altstadt-Besucher erhöht. Ein generelles Waffenverbot in der Altstadt ist aber umstritten.  Ein solches Verbot gibt es schon in anderen Städten, zum Beispiel in Teilen von Hamburg und Bremen. Das Land NRW dagegen hält ein solches Verbot nicht für notwendig. Die vorhandenen Möglichkeiten der Polizei würden ausreichen, heißt es. Geisel will ein Verbot von Elektroschockern, Schreckschusswaffen und Messer kommende Woche beim Sicherheitsgipfel ansprechen. Offen ist allerdings noch, wer für die Umsetzung eines solchen Waffenverbotes zuständig wäre. Umfassende Kontrollen an allen Altstadt-Eingängen, wie beim Glasverbot zu Karneval, soll es nicht geben, so Geisel.

06.12.2017 - 04:40

Holen Sie sich den Antenne Düsseldorf Morgen-Newsletter

Morgens um 08:00 Uhr in Ihrer Inbox oder auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wir schicken keinen Spam und am Wochenende gibt es unsere Nachrichten aus Düsseldorf auch etwas später.

E-Mail Format
* Pflichtfeld