Nachrichtenarchiv

Meldung vom 05. Dezember 2017

Ermittlungen nach Messerattacke in der Altstadt

Nach der lebensgefährlichen Messerattacke in der Altstadt, setzt die Polizei jetzt auf DNA-Spuren und Material aus Überwachungskameras. Am Samstagmorgen (02.12.) ist ein Mann auf der Bolkerstraße niedergestochen worden. Er schwebt noch immer in Lebensgefahr.  Aktuell werden die Bilder der Überwachungskamera technisch aufgebessert, denn im Moment sind die Gesichter noch schlecht zu erkennen. Zu sehen ist eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Leuten.  Die Polizei ist optimistisch, dass sie den Fall aufklären wird. In letzter Zeit haben sich Messerangriffe in der Altstadt gehäuft. Daher wird im Moment wieder verstärkt über das Thema Sicherheit in der Altstadt diskutiert. In der kommenden Woche wird es einen Sicherheitsgipfel geben. Die Altstadt gilt als Kriminalitätsschwerpunkt, dort hat die Polizei zehn Kameras installiert.

05.12.2017 - 14:01

Holen Sie sich den Antenne Düsseldorf Morgen-Newsletter

Morgens um 08:00 Uhr in Ihrer Inbox oder auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wir schicken keinen Spam und am Wochenende gibt es unsere Nachrichten aus Düsseldorf auch etwas später.

E-Mail Format
* Pflichtfeld