Nachrichtenarchiv

Meldung vom 05. September 2016

Düsseldorfer Politiker sind besorgt über den Wahlausgang in Mecklenburg-Vorpommern

Düsseldorf - Viele Düsseldorfer Politiker machen sich Sorgen über das starke Abschneiden der AfD in Mecklenburg-Vorpommern. Marie-Agnes Strack-Zimmermann von der FDP fordert von der Bundesregierung, sich klarer in ihrer Flüchtlingspolitik zu positionieren. Die Kanzlerin solle den Menschen zu sagen: Wer kann bleiben und wer muss nach dem Krieg in seine Heimat zurückkehren. Auch für den Düsseldorfer CDU Bundestagsabgeordnete Thomas Jarzombek ist es wichtig zu betonen, dass nicht alle Flüchtlinge hier bleiben können. Sein SPD Kollege Andreas Rimkus sagt: Das Ergebnis sei eine Warnung, die Sorgen und Nöte der Menschen endlich ernst zu nehmen.

05.09.2016 - 15:40

Holen Sie sich den Antenne Düsseldorf Morgen-Newsletter

Morgens um 08:00 Uhr in Ihrer Inbox oder auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wir schicken keinen Spam und am Wochenende gibt es unsere Nachrichten aus Düsseldorf auch etwas später.

E-Mail Format
* Pflichtfeld