Keyvisual

Antenne Düsseldorf Lokalnachrichten

Nachrichten aus der Stadt für die Stadt

Sie finden auf dieser Seite die aktuellen Lokalnachrichten. Über den Kalender auf der rechten Seite können Sie außerdem im Archiv blättern - bis zurück ins Jahr 2004. Die aktuellen Nachrichten stehen Ihnen außerdem zum Nachhören als Podcast bereit.

Verdacht auf Keime in Wasserzählern

Düsseldorf - In Düsseldorf und in anderen Städten in NRW müssen Tausende neue Wasserzähler ausgetauscht werden. Grund für den Wechsel der gerade erst eingebauten Zähler ist die Sorge vor einem Keim, der sich in den Geräten selbst angesiedelt haben soll. Für gesunde Erwachsene gelte der Keim den Versorgern zufolge als unbedenklich. Betroffen sind unter anderem Haushalte in Düsseldorf, Köln und Bonn, bestätigten heute die Versorger der Städte.

23.10.2014 - 15:39

Streit um Tempolimit 80 auf der Fleher Brücke

Düsseldorf - Dürfen wir auf der Fleher Brücke auch in Zukunft weiter maximal 80 Stundenkilometer fahren? Diese Frage beschäftigt in der kommenden Woche das Düsseldorfer Verwaltungsgericht. Die Bürgerinitiative in Flehe findet Tempo 80 an dieser Stelle der A46 sehr wichtig, damit die Brücke nicht zu laut ist. Der Anwalt eines Temposünders sagt jetzt aber: Das Tempolimit wurde dort nie juristisch sauber festgelegt. Das Problem: An der Fleher Brücke müssten für den Lärmschutz eigentlich höhere Wände angebracht werden als jetzt - wegen der Statik geht das aber nicht. Im Gegenzug sollen Bezirksregierung, Bürgerinitiative und Stadt deshalb vereinbart haben: das Tempo-80-Schild dort soll bleiben, auch nach den Bauarbeiten an der Brücke. - Laut dem Anwalt, der jetzt gegen das Schild vorgeht, ist das aber nirgendwo offiziell festgehalten worden. Das Gericht könnte deshalb entscheiden: Schild abbauen - oder festlegen: Tempo 80 gilt dort für den Lärmschutz - nicht mehr wegen der Bauarbeiten.

23.10.2014 - 15:04

Muss Karstadt 23 Filialen schließen?

Düsseldorf - Heute Nachmittag (um 15 Uhr) trifft sich in Essen der Aufsichtsrat von Karstadt. Dabei sollen wichtige Weichen gestellt werden, wie es mit der angeschlagenen Warenhauskette weitergehen soll. Karstadt hat angekündigt, Filialen in Deutschland, die nicht mehr gut laufen, zu schließen. Insgesamt könnten das deutschlandweit bis zu 23 sein. Ob die Mitarbeiter der Karstadtfiliale hier an der Schadowstraße um ihre Jobs fürchten müssen, wird sich dann voraussichtlich auch heute zeigen. Insgesamt könnten viele Stellen könnten gestrichen werden. Inzwischen arbeiten noch rund 17.000 Mitarbeiter für das Unternehmen. Auch Veränderungen im Mangement werden bei dem Treffen besprochen. (Der bisherige Aufssichtsratchef Stephan Fanderl soll neuer Konzern-Chef werden).

23.10.2014 - 14:15

Bilanz der Polizei-Großrazzia gegen Einbrecher

Düsseldorf - Aus Sicht der Polizei war die Großrazzia am gestrigen Mittwoch (23. Oktober 2014) ein großer Erfolg. Ein gesuchter Einbrecher und ein Betrüger konnten aus dem Verkehr gezogen werden. Die Polizei hatte den ganzen Tag auf den sechs Düsseldorfer Rheinbrücken kontrolliert. Dafür wurden Spuren abgesperrt; deshalb standen Autofahrer lange im Stau. Die Polizei hatte gar nicht damit gerechnet, unmittelbar bei den Kontrollen Täter auf frischer Tat zu ertappen. Vielmehr wollten die Beamten Präsenz zeigen und ein Zeichen setzen. Im Rheinland und im Ruhrgebiet waren zeitgleich bis zu 900 Polizisten im Einsatz.

23.10.2014 - 05:12

Weitere Spenden für neue Bäume

Düsseldorf - In den Düsseldorfer Parks und Wäldern klaffen immer noch riesige Lücken, die Sturm Ela gerissen hat. Der Wiederaufbau wird Jahre dauern; trotzdem reist die Spendenbereitschaft der Düsseldorfer nicht ab. Jetzt hat OB Geisel eine Spende von 125000 € angenommen. Sie kommt von verschiedenen Autohäusern in Düsseldorf (100.000 von Gottfried Schuld & 25.000 von der Automeile). Durch die bislang größte Einzelspende werde nun bald die 1-Million Euro Grenze geknackt, so der OB. 30.000 Bäume sind dem Pfingststurm zum Opfer gefallen. Die ersten neuen Bäume sind bereits gepflanzt worden. Parallel dazu gehen die Aufräumarbeiten weiter. Laut Stadt bedeutet das jetzt teilweise stürmische Herbstwetter keine größere Gefahr für uns. Bäume und Äste in Parks und Wäldern würden kontrolliert. Einige Reste der gefällten Bäume werden morgen und übermorgen als Brennholz an uns weitergegen; auf dem Aquazoo-Parkplatz. Die Stadt bittet dabei um eine Spende für neue Bäume.

23.10.2014 - 05:11

Streit um einen "Joachim-Erwin-Platz"

Düsseldorf - In Düsseldorf gibt es wieder mal Streit um einen Platz für den verstorbenen Oberbürgermeister Erwin. Damit passiert genau das, was er selbst verhindern wollte. Dieser Wunsch ist Teil seines politischen Vermächtnissen, das er kurz vor seinem Tod aufgeschrieben hat. Alle Fraktionen sind sich einig, dass ein Platz in Düsseldorf Erwins Namen tragen soll. Gestritten wird über den genauen Ort. OB Geisel hat den Platz vor dem Kö-Bogen vorgeschlagen. Erwins Partei die CDU hält dies für angemessen. Die FDP möchte dagegen, dass der "Joachim-Erwin-Platz" vor den Bilker Arcaden entsteht. Auch die Grünen sind für diesen Standort. Die CDU ist strikt dagegen und bezeichnet die Idee als "bodenlose Unverschämtheit". Die SPD hält beide Plätze für möglich. OB Geisel sagte uns: Jede Lösung, die angemessen und praktikabel ist, sei ihm recht. Eine Entscheidung fällt möglicherweise in einer Woche. Dann berät der Rat über dieses Thema.

23.10.2014 - 05:09

Themenwoche Wohnen: Infos zum "Bestellerprinzip"

Düsseldorf - Wenn sie im kommenden Jahr (2015) eine neue Wohnungen mieten wollen, müssen sie einen Makler nur bezahlen, wenn sie ihn ausdrücklich auch beauftragt haben. Diese neuen Pläne der Bundesregierung sorgen auch hier in Düsseldorf für Diskussionen. Im Rahmen der großen AD-Themenwoche zum Wohnen haben wir mit dem Immobilienverband Deutschland gesprochen. Er lehnt die Regelung genau wie der Ring Deutscher Makler ab. Der Düsseldorfer Mieterverein hält das Bestellerprinzip für richtig. Überall sei es so, dass derjenige, der eine Leistung beansprucht, dafür auch zahlen müsse, so ein Sprecher. Die Makler-Courtage liegt im Normalfall bei 2,38 Kaltmieten. Das Bundesjustizministerium hat ausgerechnet, dass Mieter durch die Regelung über 570 Millionen Euro pro Jahr sparen sollen. Rechnet man die Mietersparnis durch die Mietpreisbremse dazu, sollen es sogar fast 860 Millionen Euro sein.

23.10.2014 - 05:08

Rheinbahn-Umzug: Veränderungen für Lierenfeld & Oberkassel

Düsseldorf - Der Umzug der Rheinbahn bringt für gleich zwei Stadtteile Veränderungen mit sich: Das Unternehmen zieht mit seiner Verwaltung in zwei Jahren von Oberkassel nach Lierenfeld. Das Rheinbahnhaus an der Hansaallee wird verkauft. Dort könnten dann neue Wohnungen und Büros entstehen. Ein Investor kann dort nicht einfach bauen wie er will, sagt Rolf Tups von der CDU. Er ist Bezirksvorsteher in Oberkassel. Gleichzeitig könnte er sich an der Stelle auch ein neues Bürgerzentrum dort vorstellen, vielleicht in der Wendeschleife der Rheinbahn. Dazu ein Hallenbad, denn das alte Bad in Oberkassel ist stark sanierungsbedürftig. Der Bezirksvorsteher in Lierenfeld, Wilhelm van Leyen, ebenfalls CDU, freut sich: die 350 Mitarbeiter könnten den Bereich rund um den Betriebshof deutlich beleben. Profitieren könnte der Einzelhandel dort, aber einige Mitarbeiter könnten sich auch in Lierenfeld oder Eller eine neue Wohnung suchen.

23.10.2014 - 05:07

Holen Sie sich den Antenne Düsseldorf Morgen-Newsletter

Morgens um 08:00 Uhr in Ihrer Inbox oder auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wir schicken keinen Spam und am Wochenende gibt es unsere Nachrichten aus Düsseldorf auch etwas später.

E-Mail Format
* Pflichtfeld