Keyvisual

Antenne Düsseldorf Lokalnachrichten

Nachrichten aus der Stadt für die Stadt

Sie finden auf dieser Seite die aktuellen Lokalnachrichten. Über den Kalender auf der rechten Seite können Sie außerdem im Archiv blättern - bis zurück ins Jahr 2004. Die aktuellen Nachrichten stehen Ihnen außerdem zum Nachhören als Podcast bereit.

Mögliche Stellenstreichungen bei Daimler: IG Metall und Betriebsrat wütend

Düsseldorf - Die IG Metall und Arbeitnehmervertreter des Autobauers Daimler sind wütend. Sie protestieren gegen die geplante Verlagerung eines Teils der Sprinter-Produktion von Düsseldorf nach Nordamerika. Es geht um 1.800 Jobs, die hier in Düsseldorf wegfallen könnten. "Hier Arbeitsplätze abzubauen und in einen anderen Wirtschaftsraum zu verlagern sei ein Tabubruch, das sagte der NRW-Chef der IG Metall. Der Betriebsrat will, dass Daimler einen weiteren Abnehmer für die Sprinter aus Düsseldorf findet, damit die Arbeitsplätze hier erhalten bleiben. In den nächsten Wochen wird es weiter über die Zukunft des Werks und der Jobs verhandelt.

24.10.2014 - 16:54

Gleisarbeiten in Oberkassel

Düsseldorf - Auf der Düsseldorfer Straße in Oberkassel erneuert die Rheinbahn ab heute (24. Oktober 2014) Abend Gleise. Und zwar zwischen der Lohengrinstraße und der Siegfriedstraße von 21:00 Uhr heute Abend bis Montag Morgen um 4:00 Uhr. Für Autofahrer ist dort bis zum 31.Oktober deshalb jeweils ein Fahrstreifen blockiert. Bahnfahrer müssen auf dem Abschnitt "Belsenplatz" bis "Neuss Hauptbahnhof" auf Ersatzbusse umsteigen. (Auch die U74 aus Benrath hält schon an der "Heinrich-Heine-Allee", von hier sollen dann die Linien U75, 76 und 77 genutzt werden.) Samstag und Sonntag wird auch die Deutsche Bahn Gleisbauarbeiten durchführen. Der Regional-Express RE 2 fällt deshalb zwischen "Düsseldorf Hbf" und "Duisburg Hbf" an beiden Tagen aus.

24.10.2014 - 16:49

Wohnserie: Thema "Neubaugebiete"

Düsseldorf - In Düsseldorf entstehen derzeit an vielen Stellen neue Wohnprojekte. Bei insgesamt fünf davon greift offiziell das Handlungskonzept Wohnen. Hier sind 20 Prozent der neuen Wohnungen sozial gefördert und 20 Prozent nicht teurer als 8,50 Euro pro Quadratmeter. Das gilt unter anderem für das Projekt im ehemaligen Franziskanerkloster an der Oststraße. Hier sollen in gut einem Jahr 170 Wohnungen entstanden sein. In Heerdt am Dominikuskrankenhaus und in Benrath auf dem Paulsmühlengelände werden Wohnungen gebaut bzw. geplant. Und auch hier haben die Investoren Wohnungen mit eingeplant, die auch für den kleineren Geldbeutel erschwinglich sein sollen.

24.10.2014 - 15:45

Daimler: 1.800 Mitarbeiter bangen weiter um Jobs im Sprinter-Werk

Düsseldorf - Rund 1.800 Daimler-Mitarbeiter in Düsseldorf könnten ihren Job verlieren. Daimler hat diese Woche bekannt gegeben, dass das Unternehmen definitiv ein neues Sprinter-Werk in den USA bauen will. Der Automobilhersteller will damit Geld sparen. Die Sprinter werden jetzt noch in Düsseldorf produziert, im Hafen zerlegt und in die USA verschifft. Diese Schritte will sich Daimler mit dem Werk in den USA sparen. Die Verhandlungen zwischen Betriebsrat und Vorstand haben bis jetzt zu keinem guten Ergebnis geführt. Es sieht danach aus, als würde jede vierte Stelle wegfallen. In der nächste Woche soll weiter verhandelt werden. Der Betriebsrat fordert von Daimler die Stellen in Düsseldorf zu erhalten. Der Betriebsrat will z.B., dass Daimler weitere Abnehmer für die Sprinter aus Düsseldorf findet.

24.10.2014 - 15:21

Kein zweiter Brennholz-Tag: Das Holz ist schon fast weg!

Düsseldorf - Um 16:00 Uhr endet heute (24. Oktober 2014) der Brennholz-Tag vor dem Aquazoo. Seit dem Vormittag wurde dort vom Gartenamt kostenlos Kamin-Holz verteilt. Es sind Reste der Bäume, die Sturm Ela zerstört hatte. Und es wird auch morgen KEINEN zweiten Brennholz-Tag - wie ursprünglich geplant - geben, das hat die Stadt zu ANTENNE DÜSSELDORF gesagt. Der Andrang war so groß, dass fast das ganze Holz schon weg ist. Es wurden für heute sogar noch 300 Kubikmeter mehr nachgeordert. Falls Sie also geplant haben morgen Holz zu holen: daraus wird nichts.

24.10.2014 - 15:16

Pläne für RRX werden konkreter

Düsseldorf - Lange war der Rhein-Ruhr-Express (RRX) nur eine Idee - jetzt werden die Pläne für die Schnellverbindung nach Köln und ins Ruhrgebiet konkreter. Dabei wird aber auch deutlich: Für Düsseldorf bringt das Projekt deutliche Einschnitte. Deshalb gibt es von heute an insgesamt drei Infoveranstaltungen. Hier will die Bahn die Baumaßnahmen erklären. Statt zwei Mal sollen die Bahnen in Zukunft vier Mal in der Stunde Richtung Köln und Ruhrgebiet fahren. Dafür braucht die Bahn schnellere Züge - das bedeutet aber auch: mehr Lärm. Mitten in Angermund will die Bahn deshalb bis zu vier Meter hohe Lärmschutzwände bauen. Einige Anwohner sorgen sich deshalb, dass der Stadtteil noch mehr durch die Bahn getrennt wird. Auch im Volksgarten werden wir den Rhein-Ruhr-Express zu spüren bekommen. Weil die Bahn zwei neue Gleise braucht, muss sie das Gleisbett mitten in der Stadt um zehn Meter breiter machen - der Volksgarten muss deshalb zehn Meter abgeben. Details dazu will die Bahn zum Beispiel heute Abend vorstellen - um 18:00 Uhr im Gerhart-Hauptmann-Haus am Hauptbahnhof.

24.10.2014 - 14:28

Streit um Erwin-Platz: FDP meldet sich bei Antenne Düsseldorf zu Wort

Düsseldorf - Die FDP meldet sich im Streit um den Standort des "Joachim-Erwin-Platzes" zu Wort. Wir haben gerade mit Parteichefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann gesprochen. Sie ist zufrieden mit der Entscheidung von OB Geisel. Er hat sich der Ampel-Koalition angeschlossen und sich für einen Platz am Bilker Bahnhof ausgesprochen. Zunächst war Geisel auf CDU Linie und konnte sich auch den Platz vor dem Kö-Bogen vorstellen. Die CDU bezeichnet Geisel nun als "pietätlosen Umfaller". Strack-Zimmermann sagt weiter: Nun sei eingetreten, was sie befürchtet hatte. Es wäre besser gewesen, wenn sich alle Parteien an einen Tisch gesetzt und gemeinsam nach einer Lösung gesucht hätten. Den Bereich um den Kö-Bogen hält Strack-Zimmermann nicht für geeignet. Der Platz vor dem Bilker Bahnhof sei dagegen ein würdiger Ort, um den verstorbenen OB Erwin zu ehren. Es sei aber schade, dass die CDU die Entscheidung nicht mitträgt. Nächste Woche Donnerstag soll im Stadtrat entschieden werden.

24.10.2014 - 11:24

Joachim Erwin-Platz am Bilker Bahnhof?

Düsseldorf - Es gibt eine politische Mehrheit für einen "Joachim Erwin-Platz". Oberbürgermeister Thomas Geisel will, genau wie die neue Ampelkoalition, dass Erwin an einem neuen Platz am Bilker Bahnhof geehrt werden soll. Es soll sich dabei nicht um die Fläche direkt vor den Arcaden handeln, sondern um einen neuen Platz, zwischen Friedrich- und Elisabethstraße, begrenzt durch die Bachstraße im Norden und die Bahngleise im Süden. Geisel hat sich damit um entschieden. Bisher hatte er immer davon gesprochen, dass der Platz vor dem Kö-Bogen der Erwin-Platz werden soll. Und das regt die CDU auf. "Wir müssen befürchten, dass Herr Geisel nicht mehr zu seinem Wort steht“, das sagt der Fraktionsvorsitzende der CDU Rüdiger Gutt. Vermutlich sei Geisel unter dem Druck der Ampel umgefallen. „Ein herber Gesichtsverlust“, so Gutt - auch gegenüber der Familie von Erwin. Geisel sieht das anders: Der Platz sei praktikabel und würdig. Der Rat muss nächsten Donnerstag aber noch endgültig darüber entscheiden.

Kritik gibt es auch von Heimatvereinen in Düsseldorf. Die Jonges wollen, dass die Diskussion im Sinne der Familie Erwins endet. Und ein Platz vor dem Kö-Bogen nach Erwin benannt wird. Auch die Aktionsgemeinschaft Düsseldorfer Heimat- und Bürgervereine fordert, eine öffentliche Fläche im Bereich des Kö-Bogens nach Joachim Erwin zu benennen. Erwin solle nicht als Bürgermeister von Bilk, sondern als Oberbürgermeister der Landeshauptstadt mit einem zentralen Platz geehrt werden.

24.10.2014 - 04:59

"Brennholz-Tag" vor dem Aquazoo

Düsseldorf - Auf dem Aquazoo-Parkplatz können sie sich heute (24. Oktober 2014) und morgen (25. Oktober 2015) Holz abholen. Sturm Ela hat 30000 Bäume zerstört. Dementsprechend viel Brennholz gibt es aktuell noch. Den Großteil hat die Stadt verkauft; einen kleinen Teil gibt sie an uns weiter. Es gibt einige Regeln: Zwischen 10 und 16 Uhr werden haushaltsübliche Mengen an Privatpersonen verteilt. Eine eigene Säge ist nicht erlaubt. Und das Holz muss selber eingeladen werden. Im Prinzip ist das Holz auch kostenlos; erwartet wird aber eine Spende für die Wiederaufforstung der Parks und Wälder in Düsseldorf.

24.10.2014 - 04:57

Rhein-Ruhr-Express: Pläne werden konkreter

Düsseldorf - Lange war der Rhein-Ruhr-Express (RRX) nur eine Idee - jetzt werden die Pläne für die Schnellverbindung nach Köln und ins Ruhrgebiet konkreter. Dabei wird aber auch deutlich: Für Düsseldorf bringt das Projekt deutliche Einschnitte. Deshalb gibt es von heute (24. Oktober 2014) an insgesamt drei Infoveranstaltungen. Hier will die Bahn die Baumaßnahmen erklären. Statt zwei Mal sollen die Bahnen in Zukunft vier Mal in der Stunde Richtung Köln und Ruhrgebiet fahren. Dafür braucht die Bahn schnellere Züge - das bedeutet aber auch: mehr Lärm. Mitten in Angermund will die Bahn deshalb bis zu vier Meter hohe Lärmschutzwände bauen. Einige Anwohner sorgen sich deshalb, dass der Stadtteil noch mehr durch die Bahn getrennt wird. Auch im Volksgarten werden wir den Rhein-Ruhr-Express zu spüren bekommen. Weil die Bahn zwei neue Gleise braucht, muss sie das Gleisbett mitten in der Stadt um zehn Meter breiter machen - der Volksgarten muss deshalb zehn Meter abgeben. Details dazu will die Bahn zum Beispiel heute Abend vorstellen - um 18 Uhr im Gerhart-Hauptmann-Haus am Hauptbahnhof.

24.10.2014 - 04:56

Diskussion über "Tempo 80" auf der Fleher Brücke

Düsseldorf - Werden wir demnächst wieder schneller als mit 80 Stundenkilometern über die Fleher Brücke fahren dürfen? Das Tempolimit dort ist im Moment Streitthema. Es wurde eingeführt, als die Brücke saniert wurde. Dann blieb das Schild aber stehen - um den Lärmschutz zu verbessern. Das ist so einfach aber nicht erlaubt, sagt jetzt der Anwalt eines Temposünders. 75.000 Autos fahren jeden Tag über die Fleher Brücke. Damit werden Millionen Bürger jedes Jahr in ihrer Freiheit beschränkt. Nächsten Donnerstag will er für seinen Mandanten vor dem Verwaltungsgericht hier in Düsseldorf klären, ob das Tempolimit rechtlich okay ist oder nicht. Die Bürgerinitiative in Flehe sagt: Ja. Die Tempo-80-Zone würde die zu niedrigen Lärmschutzwände ausgleichen.

24.10.2014 - 04:55

Das Riesenrad auf dem Burgplatz dreht seine ersten Runden

Düsseldorf - Von heute (24. Oktober 2014) an bis Ende Januar 2015 können wir auf dem Burgplatz wieder Riesenrad fahren. Der Düsseldorfer Schausteller Oskar Bruch hat erneut das "Wheel of vision" aufgebaut; jetzt schon zum dritten Mal. Anfang November werden dann auch noch einige Buden rund um das Rad aufgestellt. Den ersten Glühwein können wir dann ab dem 6. November trinken. Eine Fahrt dauert circa 10 Minuten und kostet 7 Euro, Kinder zahlen 4 Euro. Die erste Fahrt gibt es heute ab 11 Uhr.

24.10.2014 - 04:54

DEG auf Tour im Süden; Fortuna spielt auf dem Betzenberg

Düsseldorf - Die DEG muss auch an diesem Wochenende zweimal auswärts ran. Heute (24. Oktober 2014) spielt das Team in Nürnberg; das Spiel beginnt um 19.30 Uhr. Am Sonntag (26. Oktober 2014) geht es dann ab 16.30 Uhr gegen Straubing. In der Tabelle der Deutschen Eishockey Liga liegt die DEG auf Platz 12 von 14. Beide Gegner an diesem Wochenende liegen in direkter Nachbarschaft; Siege wären also sehr wichtig im Kampf um die Play Off Plätze.

Fans der Fortuna müssen morgen (25. Oktober 2014) nach Kaiserslautern fahren, wenn sie ihre Mannschaft anfeuern wollen. Auf dem Betzenberg kommt es zum Spitzenspiel der 2. Bundesliga. Die Fortuna liegt auf dem 2. Platz, Lautern steht direkt dahinter. Beim Fortuna-Spiel ist Antenne Düsseldorf wie gehabt live dabei.

24.10.2014 - 04:53

Holen Sie sich den Antenne Düsseldorf Morgen-Newsletter

Morgens um 08:00 Uhr in Ihrer Inbox oder auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wir schicken keinen Spam und am Wochenende gibt es unsere Nachrichten aus Düsseldorf auch etwas später.

E-Mail Format
* Pflichtfeld