Keyvisual

Antenne Düsseldorf Lokalnachrichten

Nachrichten aus der Stadt für die Stadt

Sie finden auf dieser Seite die aktuellen Lokalnachrichten. Über den Kalender auf der rechten Seite können Sie außerdem im Archiv blättern - bis zurück ins Jahr 2004. Die aktuellen Nachrichten stehen Ihnen außerdem zum Nachhören als Podcast bereit.

Düsseldorfer Polizist soll vier Jahre ins Gefängnis

Düsseldorf - Ein Polizist der Wache der Oberbilker Markt soll für fast vier Jahre in Gefängnis. Das hat heute die Staatsanwaltschaft im Prozess vor dem Düsseldorfer Landgericht beantragt. Der Hauptkommissar soll einen 25jährigen Mann im Dienst vergewaltigt haben. Der 58jährige Beamte bestreitet die Tat, wird aber durch das angebliche Opfer schwer belastet. Zusätzlich waren DNA-Spuren des Polizisten an der Kleidung des Opfers gefunden worden. Die Verteidigung beantragte in ihrem Plädoyer einen Freispruch. Das Urteil wird Ende des Monats verkündet.

20.08.2014 - 18:28

Neue Schulen großes Thema bei den Koalitionsverhandlungen

Düsseldorf - Heute sitzen die Spitzen von SPD, Grünen und FDP im Rathaus zusammen. Die offiziellen Verhandlungen für eine Ampel-Koalition sind gestartet. Ein wichtiges Thema dürfte dabei das Thema: "Neue Schulen für Düsseldorf" sein. Konkret geht es wohl um ein neues Gymnasium und eine neue Gesamtschule. Die FDP hatte sich als Koalitionspartner der CDU immer gegen eine neue Gesamtschule gewehrt. Mit SPD und Grünen ist die FDP aber wohl zu einem Kompromiss bereit. Wenn es eine neue Gesamtschule gibt, soll es auch ein neues Gymnasium geben. Und das wird wohl ein jüdisches Gymnasium. Es soll - Stand jetzt - in die Räume der geschlossenen Hauptschule Borbecker Straße ziehen. Als Start wird das nächste Schuljahr (2015/16) angepeilt.

20.08.2014 - 17:08

Sommerbaustellen auch nach den Ferien noch sichtbar

Düsseldorf - Nach den Ferien stehen viele Autofahrer heute Abend wieder im Stau. Ein Grund ist die Tatsache, dass noch nicht alle Sommer-Baustellen beendet sind. Aktuell sind die Bauarbeiter zum Beispiel noch auf der Münchener Straße im Einsatz. Hier hat die Stadt die Fahrbahn erneuert. Wegen des vielen Regens in den Ferien haben die Arbeiten länger gedauert. Jetzt soll die Baustelle Ende dieser Woche fertig sein. - Auf der Kettwiger Straße brauchen Autofahrer noch bis nächste Woche Samstag Geduld; allerdings planmäßig. Ein Kanal wird erneuert; es ist nur ein enger Fahrstreifen offen, LKW werden umgeleitet. - Noch vier Wochen lang bleibt die Glashüttenstraße gesperrt. Auch dort wird die Fahrbahn erneuert.

20.08.2014 - 17:07

Aufräumarbeiten nach Sturm 'Ela' laufen weiter gut voran

Düsseldorf - Auch mehr als 2 Monate nach dem schweren Pfingststurm Ela ist die Stadt immer noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Im Moment geht es vor allem darum zu überprüfen in welchem Zustand die Bäume an den Straßenrändern sind. Viele Bäume sind immer noch angeknackst oder beschädigt. Noch über 1400 Bäume werden deswegen in nächster Zeit gefällt werden müssen. Über 8200 Bäume müssen gepflegt werden, das heißt sie werden beschnitten oder durch Seilkonstruktionen stabilisiert. Insgesamt sind die Aufräumarbeiten aber auf einem guten Stand. Alle Friedhöfe in der Stadt sind wieder geöffnet. Auch die meisten Parkanlagen können wieder genutzt werden.

20.08.2014 - 15:53

DGB und Mieterverein stellen wohnungspolitische Forderungen

Düsseldorf - Der Deutsche Gewerkschaftsbund und der Mieterverein in Düsseldorf fordern von der neuen Stadtregierung ein Umdenken in der Wohnungspolitik. Hintergrund ist eine vor kurzem veröffentlichte Studie. Sie besagt, dass es hier zu wenige Wohnungen für Normalverdiener gibt. In der unteren und mittleren Preisklasse fehlen demnach rund 6.400 - Tendenz steigend. Der DGB und der Mieterverein fordern deshalb, dass jährlich etwa 2.000 neue Wohnungen entstehen sollten. Ganz besonders für Studenten, Azubis und junge Familien müsse es zudem bezahlbaren Wohnraum geben. Außerdem sollten bei Neubauten 30 Prozent für untere und mittlere Einkommen eingeplant werden. Und: Man könne auch leerstehende Bürogebäude in Wohnungen umwandeln.

20.08.2014 - 15:52

Ende der Sommerferien; für 77000 Schüler beginnt der Alltag

Düsseldorf - Von heute (20. August 2014) an werden die Busse und Bahnen der Rheinbahn morgens wieder deutlich voller unterwegs sein. Die Sommerferien sind zu Ende; für 77000 Schüler und Schülerinnen beginnt der Unterricht. 3900 von ihnen werden dazu heute in die 5. Klasse also auf eine der weiterführenden Schulen in der Stadt wechseln. Den größten Ansturm gab es hier wieder auf die Gymnasien. 1900 Kinder haben einen Platz an einem Gymnasium bekommen. Für einige gab es aber auch eine Absage, weil der Ansturm zu groß war. Gut 1000 Kinder wechseln auf eine Realschule, 570 auf eine Gesamt und etwa 300 auf eine Hauptschule. Die Zahlen liegen etwa auf Vorjahresniveau so die Stadt. Morgen (21. August 2014) werden dann noch fast 5500 Erstklässler eingeschult. Stadt und Polizei haben angelkündigt deshalb in den nächsten Tagen die Geschwindigkeit der Autofahrer verstärkt zu kontrollieren.

20.08.2014 - 04:59

Klappt die Ampel? Koalitionsverhandlungen beginnen

Düsseldorf - Ab heute (20. August 2014) wird ein neues Kapitel in der Düsseldorfer Politik aufgeschlagen. Um 17 Uhr beginnen die Koalitionsverhandlungen einer möglichen Ampel in unserer Stadt. Die Spitzen von SPD, FDP und Grünen werden zunächst Arbeitsgruppen bilden. In denen sollen in den kommenden Wochen die wichtigsten Themen besprochen werden. Dazu gehören Verkehr, Bildung, aber auch Wohnen. Ein entscheidender Punkt wird dabei zum Beispiel sein: Soll jeder neuen Wohnung in der Stadt ein Stellplatz zugeteilt werden? So ist es aktuell. Alle drei Parteien überlegen aber diese Regelung zu kippen. Der gewählte OB Thomas Geisel sagte uns: nicht bei jeder Wohnung und in jedem Stadtteil würde das Sinn machen. Man müsse individueller auf die Situation vor Ort reagieren können.

Vor dem Start der Ampel-Koalitionsverhandlungen am Nachmittag hat der gewählte Oberbürgermeister Geisel uns Infos zu seinem Zeitplan der kommenden Tage und Woche geliefert. Er wird am 18. September seine erste Ratssitzung leiten. Rund zwei Wochen vorher wird er offiziell ins Amt berufen. Schon Mitte September will er dann die Pläne für den neuen Haushalt der Stadt vorstellen. Er will zum Beispiel, dass die Stadt weiterhin jährlich 30 Millionen Euro in den Masterplan Schulen investiert. Geisel besteht aber darauf, dass die Mittel dann effektiver genutzt werden. Bislang seien auch Arbeiten an Mensen von dem Geld bezahlt worden. Das sei nicht sinnvoll. Offiziell verabschiedet wird der Haushalt erst im Dezember.

20.08.2014 - 04:56

Quo vadis Karstadt? Mitarbeiter besorgt

Düsseldorf - Viele Mitarbeiter von Karstadt hier in Düsseldorf gehen aktuell mit einem unguten Gefühl zur Arbeit. Das Unternehmen steckt in der Krise. Bis die Mitarbeiter erfahren, wie es mit dem Kaufhaus an der Schadowstraße weiter geht, dürften noch Wochen vergehen. Es ist keine zwei Jahre her - da wurde der Karstadt an der Schadowstraße aufwändig umgebaut. Auch, um jüngere Kunden anzusprechen. Die Pläne des neuen Besitzers René Benko sind aber im Moment völlig in der Schwebe. Erst wenn das Kartellamt der Übernahme durch Benko zugestimmt hat, sollen Zukunftspläne offiziell gemacht werden. Ein Sprecher der Gewerkschaft ver.di sagte uns: Die unsichere Situation sei im Moment schwer zu verhindern - er empfehle der neuen Führung aber sehr auf die Karstadt-Mitarbeiter vor Ort zu hören, wenn es an den Neustart geht.

20.08.2014 - 04:54

Steuersünder: 2620 Selbstanzeigen in Düsseldorf seit 2010

Düsseldorf - Hier in Düsseldorf wohnen und arbeiten besonders viele, reuige Steuersünder. Das hat das NRW-Finanzministerium bestätigt. In den vergangenen vier Jahren (2010 bis Ende Juni) haben sich 2620 Bürger gemeldet und selbst angezeigt. Die Düsseldorfer Steuerfahnder haben damit drei Mal mehr Selbstanzeigen registriert als zum Beispiel die Behörde in Essen. Der Bund Deutscher Steuerzahler hier in NRW hat dafür eine einfache Erklärung: Je höher die Einkommen in einer Region, desto höher auch die Wahrscheinlichkeit, dass überhaupt jemand Steuern hinterzieht.

20.08.2014 - 04:53

Nationalmannschaft: Run auf Karten

Düsseldorf - Düsseldorf ist heiß auf die Fußball-Weltmeister. Das Länderspiel am 3. September gegen Argentinien ist schon längst ausverkauft. Und auch für das öffentliche Training der Nationalmannschaft am 1. September werden die Karten langsam knapp. Insgesamt gibt der Deutsche Fußball-Bund 45000 kostenlose Tickets raus. Seit vorgestern läuft die Ausgabe - viele Karten sind schon weg, hat ein Sprecher Antenne Düsseldorf bestätigt. Hier in der Stadt bekommen Sie die Tickets in den beiden Fortuna-Fanshops - entweder am Burgplatz oder am Flinger Broich. Pro Person werden höchstens acht Karten ausgegeben.

20.08.2014 - 04:52

Holen Sie sich den Antenne Düsseldorf Morgen-Newsletter

Morgens um 08:00 Uhr in Ihrer Inbox oder auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Wir schicken keinen Spam und am Wochenende gibt es unsere Nachrichten aus Düsseldorf auch etwas später.

E-Mail Format
* Pflichtfeld