Viele Glatteis-Unfälle am Wochenende in Düsseldorf

Am Wochenende (7./8.1.2017) hatten alle Düsseldorfer mit Glatteis zu kämpfen. Gefährlich wurde es vor allem am Samstag, als sich überall in der Stadt Blitzeis gebildet hatte. Die Polizei hat von Samstag Mittag bis Sonntag Morgen 130 witterungsbedingte Unfälle gezählt. Dabei wurden 12 Personen leicht verletzt. In den meisten Fällen blieb es bei Sachschäden. Die Polizei schätzt diese Schäden auf insgesamt über 600.000€. Nach dem Blitzeis mussten in Düsseldorf einige Straßen gesperrt werden bis die Streufahrzeuge eintrafen; so zum Beispiel die Pariser- und Brüsseler Straße, sowie die Toulouser Allee. Auch auf der A52 bei Rath mussten abwechselnd einzelne Fahrspuren gesperrt werden. Hier ereigneten sich alleine innerhalb von zwei Stunden sieben Unfälle. Auch Fußgänger wurden am Wochenende vom Blitzeis überrascht. Viele Menschen stürzten und mussten teilweise mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr ließ Rettungswagen nachbesetzen, um sich um alle Notfälle kümmern zu können.

X