Umfangreiche Fahrplanänderungen der Deutschen Bahn wegen Bauarbeiten

 

Ab Mittwoch, 08. März, 23:45 Uhr bis 05. April, 14 Uhr müssen sich Reisende zwischen Duisburg, Düsseldorf und Köln auf umfangreiche Fahrplanänderungen einstellen. Manche Züge fahren früher ab, andere brauchen länger, werden umgeleitet oder fallen aus. – Weiter unten auf dieser Seite finden Sie eine Karte, mit der Sie Ihre Verbindung überprüfen können. 

So arbeitet der Bauzug „RU 800S“:

Grund für die Änderungen sind Bauarbeiten der Deutschen Bahn:

1. Zwischen Düsseldorf Flughafen und Düsseldorf Hbf werden 16 Kilometer Gleis und 70 Weichen erneuert. Dabei werden auch 30.000 Schwellen und 72.000 Tonnen Schotter ausgetauscht. Die DB investiert hier rund 13 Millionen Euro.
2. In Langenfeld sowie in Düsseldorf-Benrath finden Instandhaltungsarbeiten an drei Brücken statt.

 

Auswirkungen im Nahverkehr (S-Bahnen und Regionalexpress):

Erste Bauphase (08. März bis 17. März):

Die erste Bauphase wurde erfolgreich beendet.

 

Zweite Bauphase (18. März bis 05. April):

Ab 18. März sind die Bauarbeiten auf dem Abschnitt zwischen Düsseldorf und Köln  beendet und die Regionalexpresslinien zwischen Düsseldorf und Köln fahren wieder planmäßig. Nur die Züge der S 68 (Langenfeld – Düsseldorf/Wuppertal) fallen weiterhin aus. Auf dem Streckenabschnitt Düsseldorf <=> Duisburg werden weitere Arbeiten durchgeführt. Auch im Fernverkehr kommt es noch zu Veränderungen. Hier sehen Sie die Auswirkungen für Nah – und Fernverkehr  im Detail.

Die Einschränkungen im Nahverkehr sollen möglichst klein gehalten werden. Deshalb prüft die Deutsche Bahn, ob Nahverkehrsreisende auch auf Fernverkehrszüge umsteigen können. Hat ein ICE oder IC noch Plätze frei, soll man gegebenenfalls ohne Zusatzticket damit fahren können. Über die Ansagen und Anzeigen am Bahnhof werden Sie darüber kurzfristig informiert. Dies gilt sowohl für die Strecke von Düsseldorf nach Duisburg als auch von Düsseldorf Richtung Köln und die Gegenrichtungen.

 

 

 

Planen Sie in dem Zeitraum der Baumaßnahmen (08. März bis 05. April) eine Reise oder sind Pendler in NRW?

Auf dieser Karte können Sie manuell nachschauen, inwieweit Ihre Verbindung im Nah- oder Fernverkehr betroffen ist!

Außerdem informiert die Deutsche Bahn zwischen 6 und 22 Uhr auf Twitter über die Änderungen und empfiehlt die Nutzung des Verspätungs-Alarms. Durch die Online-Auskunftssysteme und besondere Fahrplanaushänge über die Änderungen im Zugverkehr werden Sie ebenfalls außführlich informiert. Zusätzlich werden an den Bahnhöfen Düsseldorf und Köln eigene Informatiosschalter zu den Baumaßnahmen eingerichtet und zusätzliches Servicepersonal wird an den Gleisen präsent sein.

Weitere Informationen gibt es bei der Deutschen Bahn auch unter der Hotline 0180 6 464 006 (20 ct/Anruf a d Festnetz, Mobil max. 60 ct/Anruf.