Schlecht-Wetter-Tipps für Düsseldorf

Sommerferien aber kein richtiges Sommerwetter? Damit haben wir in Düsseldorf momentan zu kämpfen. Wechselnde Vorhersagen und Aprilwetter im August. Da stellt sich uns die Frage: Was unternimmt man bei so einem Wetter?  Klar, ein Kinobesuch bei Regen geht immer. Zum Beispiel im UFA-Palast am Hauptbahnhof, dem UCI im Medienhafen oder im Cinestar in Oberkassel. Wir haben uns für Sie auf die Suche gemacht und einige Alternativen zusammengestellt.

 

AirHop Trampolinpark

Seit dem 1. April kann im AirHopTrampolinpark in Flingern auf über 4.000 Quadratmetern gesprungen werden. Hier steht Sport und Spaß im Mittelpunkt. Neben den klassischen Trampolinen können sich Kinder ab fünf Jahren zum Beispiel auch in der Schaumstoff-Grube austoben. Für die etwas Größeren – die Altersbeschränkung ist übrigens nach oben offen – gibt es zwei Dodgeball-Felder.
Jetzt in den Sommerferien gibt es im AirHop-Park ein besonderes Angebot. Der Ferienpass funktioniert wie eine Flatrate. Man bezahlt einmalig 95 Euro und kann in den Sommerferien so oft „springen“ wie man möchte. Wer auf lange Wartezeiten vor Ort verzichten möchte, bucht am besten vorher über die Webseite eine sogenannte „Sprung-Session“. Ingesamt hat die Halle Kapazitäten für stündlich 150 „Hopper“. Ob noch Plätze verfügbar sind, kann man hier nachschauen. Die Sprung-Sessions beginnen zu jeder vollen Stunde. Eine Sicherheitseinweisung gibt es zwanzig Minuten früher. Für eine Stunde springen, bezahlt man ab 12 Euro. Wenn man zu mehreren kommt, wird es automatisch günstiger.
Bequeme (Sport-)Kleidung eignet sich am besten, um sich auf dem gesamten Gelände uneingeschränkt bewegen zu können. Spezielle Socken kauft man für 2,50 Euro vor Ort gekauft und können bei jedem weiterem Besuch wieder mitgebracht werden. Auf dem gesamten Gelände gelten diese Regeln.

MOVE Kletterhalle

Die Kletterhalle in Gerresheim ist Teil des Cosmo Sports Center und bietet eine Kletterfläche von ca. 640 Quadratmetern. Es gibt verschiedene Kurse, bei denen vom Anfänger bis zum Profi jeder gefordert wird. Egal ob Schnupperkurs, Level I-III-Kurse oder Personaltraining, überall stehen Klettertrainer zur Seite. Schulungs- und Anfängerbereich sind vom übrigen Kletterbereich getrennt. Im Gegenzug dazu gib es den Profibereich. Dieser unterscheidet sich mit Überhängen von bis zu fünf Metern und 45 Grad Neigung deutlich, es gibt über 70 verschiedene Kletterrouten. Wer möchte, kann sich auch an einer Slackline probieren. Für das „freie“ Klettern werden die Knoten- und Sicherheitstechniken vorausgesetzt.
Jeden Sonn- und Feiertag können sich Familien nach Einweisung eines Trainers an der Kletterwand versuchen. Das Familienklettern findet zwischen 12h und 15h statt, die Einweisung dazu gibt es zu jeder vollen Stunde. Sie können spontan vorbei kommen und auch Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Außerhalb des Familienkletterns dürfen Kinder bis 12 nur in Begleitung eines Erwachsenen  bzw. mit Einverständniserklärung ihrer Eltern klettern. Hier eine Übersicht über alle Eintritts- sowie Ausleihpreise.

 

Lasertag-Arena

In Düsseldorf gibt es insgesamt drei Lasertag-Arenen. Die LaserZone im Cosmo Sports Center, Lasertag Evolution in Bilk und das LaserPlex in Wersten. Lasertag ist ein Spiel, bei dem jeder Spieler eine Weste trägt. Die Weste ist mit einem sogenannten „Phaser“ verbunden, das ist die Laserpistole, mit der man Punkte sammelt. Ziel des Spieles ist es, die meisten Punkte zu sammeln. Das erreicht man, indem man die gegenerischen Westen trifft. Lastertag ist im Prinzip für jede Altersklasse geeignet. Am besten trägt man dunkle Kleidung, da die Arenen mit Schwarzlicht ausgeleuchtet sind. Die meisten Arenen bieten Lasertag ab 10 Jahren an, was aber je nach Spielstätte variieren kann. Das LaserPlex sowie die LaserZone haben speziell für die Sommerferien ihre Öffnungszeiten und ihre Angebote geändert.

 

Vabali Spa

Das Vabali Spa am Elbsee eignet sich gut bei schlechten Wetter. Denn auch bei Regen ist der Außenbereich geöffnet. Nach der Sauna lohnt sich der Gang an die frische Luft.  Das Spa ist täglich von 9h bis 24h geöffnet. Die Preise variieren zwischen 21,50 Euro und 36,50 Euro, je nach Stunden- oder Tageskarte. Weitere Preise und Angebote finden Sie hier. Das Vabali Spa legt wert auf Textilfreiheit, einzig im Restaurantbereich herrscht Bademantelpflicht. Kindern ab sieben Jahren ist der Zutritt zum Spa in Begleitung der Eltern erlaubt. Jedoch sollten Sie beachten, dass es keine kindgerechte Einrichtung und Umgebung gibt. Zusätzlich zu den Saunagängen gibt es verschiedene Massagen.

 

Unterbacher See

Auch am Unterbacher See gibt es bei schlechtem Wetter etwas zu erleben. Wenn Nord- und Südstrand schlecht besucht sind, herrscht meistens ideales Wetter für Windsurfer. Auch für Stand-Up-Padling eignet sich der U-See, weil man dabei meistens so oder so nass wird. Wer bei dem Wetter aber gar nicht nass werden will, der ist auf dem neuen Panorama-Boot besser aufgehoben. Am Boden des Bootes befindet sich ein Guck-Loch, durch das die Besucher sich die Unterwasserpflanzen und Fische angucken können. Für eine zweistündige Fahrt bezahlt man 215 Euro, die kann man aber auch auf bis zu 20 Leute aufteilen. Weitere Ausleihgebühren finden Sie hier.