Dienstag: Personalversammlung bei der Stadt – Ämter öffnen später

In drei Jahren soll es in Düsseldorf 1.000 Stellen weniger bei der Stadtverwaltung geben als jetzt. Die Stadt will dadurch 50 Millionen Euro sparen.

Das sei absolut kontraproduktiv, sagt der Personalrat der Stadt. Anstatt einzusparen sollten mehr Stellen geschaffen werden. Denn schon jetzt gebe es viel zu wenig Mitarbeiter in den Ämtern, so der Personalrat. Mit einem Stellenabbau könne man auch nicht das Problem der Demografie lösen. Düsseldorf hat immer mehr Einwohner. mittlerweile schon auf 636.000.

Einen Vorgeschmack, wie es in Zukunft also mal in den Bürgerbüros für uns sein könnte, gibt es morgen Nachmittag (21.3.2017). Denn dann wird es dort voll. Die Ämter sind dann erst ab 13.30 Uhr geöffnet – wegen einer Personalversammlung. Die Stellenstreichungen werden auf der Versammlung voraussichtlich auch für Diskussionen sorgen.