Neue Tickets bei der Rheinbahn

Neue Tickets bei der Rheinbahn

Wenn wir mit der Rheinbahn unterwegs sind, können wir seit diesem Jahr neue Fahrscheine nutzen. Das Angebot richtet sich unter anderem an Kunden, die abends zum Feiern in die Stadt kommen. Das „Happy Hour-Ticket“ gilt von 18h bis zum nächsten Morgen um 6h. Es gilt innerhalb dieser Zeit für beliebig viele Fahrten für eine Person und kostet 2,99€. Dieses Ticket können wir nur über die Rheinbahn-App oder im Online-Shop kaufen. Das gilt auch für das neue „30 Tage-Ticket“. Es löst das bisherige Monats-Ticket ab und soll deutlich flexibler sein. Ebenfalls neu ist das „Einfach Weiter-Ticket“. Es soll Fahrten in andere Verkehrsverbünde erleichtern; zum Beispiel nach Köln.

Die neuen Tickets im Einzelnen:

30-TageTicket
Mit dem 30-TageTicket haben Online-Käufer laut der Rheinbahn künftig mehr Flexibilität, denn es löst auf Wunsch vieler Kunden die Monatstickets in der App und im OnlineShop ab. Mit diesem Ticket sind sie nicht mehr auf den Zeitraum vom Monatsanfang bis zum Monatsende festgelegt, sondern entscheiden selbst, ab wann das Ticket 30 Tage lang gültig ist. Also zum Beispiel vom 9. Januar bis zum 8. Februar. Es kostet so viel wie das bisherige Monatsticket.

HappyHourTicket
Das HappyHour-Ticket gilt für alle, die nachts mit Bus und Bahn zum Beispiel von einer Party oder Veranstaltung zur nächsten fahren wollen – und danach auch wieder nach Hause. Das HappyHourTicket gilt von 18 bis 6 Uhr für beliebig viele Fahrten in der Preisstufe A und kostet 2,99 Euro. Es ist ausschließlich über die App oder den OnlineShop erhältlich.

EinfachWeiterTicket
Nach Köln zum Shoppen? Nach Bonn ins Museum? Mit dem EinfachWeiterTicket zahlen Kunden eines VRR-Abotickets und Inhaber von Monatskarten für eine Fahrt in die Nachbarverbünde VRS und AVV einen Pauschalpreis, egal wie weit sie dort fahren. Das EinfachWeiterTicket kostet für eine Einzelfahrt 6,40 Euro, Kinder zahlen 3,20 Euro. Die Preise für die 1. Klasse liegen bei 9,60 Euro und 4,80 Euro.

 

Generell hat die Rheinbahn ihre Preise zum Jahreswechsel erhöht. – Alte Fahrscheine sind aber noch bis Ende März gültig: Das gilt für EinzelTickets, 4erTickets, KurzstreckenTickets, TagesTickets, 7-TageTickets und ZusatzTickets aller Preisstufen. Für Fahrgäste, die Tickets mit dem alten Tarif auf Vorrat gekauft haben, gibt es laut Rheinbahn zwei Möglichkeiten:

1. Fahren: Alte Tickets können die Kunden bis zum 31. März 2017 noch ganz normal nutzen und in Bus und Bahn „abfahren“.

2. Tauschen: Die Fahrgäste können die alten Tickets bis zum 31. Dezember 2019 in allen KundenCentern und bei einigen Vertriebspartnern gegen Fahrscheine mit dem neuen Tarif umtauschen. Sie zahlen dafür lediglich den Differenzbetrag.

 

X