Füchschen-Chef Peter König sagt für die Kirmes ab – und erntet heftige Kritik

„Wenn ich an den Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt denke und die gehäuften vereitelten Anschläge der letzten Wochen, kann ich nicht sicher die Unversehrtheit meiner Gäste und Mitarbeiter gewährleisten.“

Mit dieser Aussage hat Füchschen-Chef Peter König das Aus für das Füchschen-Zelt auf der „Größten Kirmes am Rhein“ begründet.

Das ist seine Videobotschaft, die er auch auf der Facebook-Seite seiner Brauerei veröffentlicht hat.

Videobotschaft Peter König

Wenn sich Füchschen-Chef Peter König persönlich zu Wort meldet, gibt es Wichtiges zu berichten. Heute wendet sich der Brauerei-Boss mit einer persönlichen Videobotschaft zum Thema Düsseldorfer Kirmes an euch.

Posted by Füchschen Alt on Mittwoch, 15. März 2017

Die Brauerei war seit 28 Jahren ein Hotspot auf der Kirmes. Nach der Tragödie bei der Loveparade in Duisburg hatten die Verantwortlichen das Sicherheitskonzept erneuert. Im vergangenen Sommer hatte das Füchschen aus Organisationsgründen (Umbau der Brauerei) zunächst für ein Jahr pausiert.

Über die Absage hat sich Antenne Düsseldorf-Reporter Joachim Bonn mit Tanja Marschal unterhalten:


Kritik wird laut; Schausteller, Schützen, Stadt und andere Brauereien kritisieren die Absage:

Die Schützen kritisieren die Absage der Brauerei Füchschen für die Größte Kirmes am Rhein. Die Entscheidung sei absolut nicht nachzuvollziehen, hat uns der Chef der Sankt-Sebastianus-Schützen gesagt. Schützenchef Lothar Inden kann das nicht verstehen. Er wirft Brauereichef Peter König vor einzuknicken. „Mit dem Alleingang und der Begründung hat er der Kirmes und den Schaustellern potenziell geschadet“, schreiben die Schützen in einer Stellungnahme.

Auch die Schausteller haben sich geäußert.  Der Vorsitzende Oliver Wilmering hat uns gesagt:

 

Wir haben zu diesem Thema auch mit dem Bass des Uerige, Michael Schnitzler, gesprochen. Und wir haben ihn gefragt: Können Sie die Absage – auch mit dieser Begründung – verstehen?

 

Die Brauerei Uerige wird wohl im Sommer wieder mit einem Zelt auf der Kirmes vertreten sein:

 

Auch Kollege Dirk Rouenhoff, Braumeister der Brauerei „Schlüssel“ in Düsseldorf hat sich im Interview mit Antenne Düsseldorf zu der Entscheidung von Peter König geäußert:

 

Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf / Michael Gstettenbauer

Am Rande der Immobilienmesse MIPIM in Cannes hat sich auch OB Geisel geäußert. „Ich halte die Absage für ein verhängnisvolles Signal“, so zitiert die Rheinische Post Geisel.

Auf der AD-Facebook-Seite tauschen unsere Hörer die Pros und Contras der Absage aus:

https://de-de.facebook.com/antenneduesseldorf/posts/10154264354391135

Die „Größte Kirmes am Rhein“ findet in diesem Jahr vom 14. – 23. Juli statt.

 

 

X