Wehrhahnlinie: Veränderungen an der Straßenoberfläche

Entlang der Wehrhahnlinie sehen wir bald auch an der Straßenoberfläche immer mehr Veränderungen. Vor dem Kö-Bogen werden im Moment zum Beispiel alte Straßenbahngleise entfernt. Die Stadt hat jetzt einen Überblick gegeben, was sich in den nächsten Monaten oberhalb des U-Bahn-Tunnels alles verändern wird. Es wird noch etwas dauern, aber langfristig sollen vor allem Radfahrer profitieren. Im Mai beginnen am Wehrhahn die Bauarbeiten für einen neuen Radweg. Er soll bis nächstes Jahr fertig sein und knapp zwei Millionen Euro kosten. Radfahrer können dann einfacher aus dem Osten in Richtung Innenstadt und auf der anderen Seite auch wieder zurück fahren. Der Bereich zwischen der Altstadt und Bilk wird ab nächstem Jahr auch noch einmal neu gestaltet. Dann soll aus dem provisorischen Radweg dort eine dauerhafte Lösung werden.